Braunschweig 

Braunschweig: Kult-Buden in der City werden abgerissen – der Grund ist absurd

Die beiden Pavillons sollen aus der Innenstadt von Braunschweig verschwinden.
Die beiden Pavillons sollen aus der Innenstadt von Braunschweig verschwinden.
Foto: news38.de

Braunschweig. In der Fußgängerzone von Braunschweig tut sich wieder etwas. Allerdings etwas, das bei vielen Einwohnern gar nicht gut ankommt.

Die beiden beliebten Pavillons am Ringerbrunnen sollen nach dem Willen der Stadt verschwinden.

Der Grund mutet so absurd wie auch bürokratisch an: Laut Ratsmitteilung der Stadt Braunschweig stehen die Buden im Weg.

Vor allem, wenn an den Kult-Buden hungrige Schlangen auf ihr Schmalzgebäck oder ihre asiatischen Nudeln warten, werde es zu eng zwischen dem Konrad-Koch-Quartier und dem Ringerbrunnen, heißt es.

Braunschweig: Pavillons werden abgerissen

Daher solle der zum Ende des Jahres laufende Nutzungsvertrag auslaufen. Die Pavillons sollen dann platt gemacht werden. Bezahlen müssten das die Pächter, so stehe es im Vertrag.

Auch der Arbeitsausschuss Innenstadt habe dem Plan zugestimmt. Die Stromkästen zwischen den Pavillons sollen bleiben, aber verkleinert werden.

------------------

Mehr aus Braunschweig:

------------------

Zuerst hatte die „Braunschweiger Zeitung“ berichtet. (ck)