Braunschweig 

Braunschweig: „Riptide“ geschlossen! SO soll es mit dem Kultcafé nun weitergehen

Erst kürzlich kam die Schock-Nachricht für alle Riptide-Fans. Das Kult-Café steht endgültig vor dem Aus. Der Mietvertrag? Nicht verlängert. Doch jetzt gibt es gute Nachrichten für alle Fans! (Archivbild)
Erst kürzlich kam die Schock-Nachricht für alle Riptide-Fans. Das Kult-Café steht endgültig vor dem Aus. Der Mietvertrag? Nicht verlängert. Doch jetzt gibt es gute Nachrichten für alle Fans! (Archivbild)
Foto: Braunschweiger Stadtmarketing

Braunschweig. Aus und vorbei! Das Café „Riptide“ hat seine Türen am Handelsweg in Braunschweig geschlossen. Der Mietvertrag des Kultcafés wurde nicht verlängert – in der Nacht zu Sonntag war also Schluss.

Aber es gibt auch gute Nachrichten!

Braunschweig: „Riptide“ soll wieder öffnen, aber...

Ganz verzichten müssen die Braunschweiger auf ihr Kultcafé nämlich nicht! Das „Riptide“ soll neu eröffnet werden – und das schon im April, wie die „Braunschweiger Zeitung“ berichtet. Aber an einem anderen Standort.

Demnach wollen die Betreiber bereits am 1. April im Magniviertel ein Café eröffnen. Und zwar mitten im Herzen des Viertels: an der Ecke Magnikirchplatz/Oelschlägern.

Mehr zum neuen Café erfährst du hier: „Braunschweiger Zeitung

-------------------------

Mehr aus Braunschweig:

-------------------------

Kultcafé schließt nach 13 Jahren

Mitte Januar erfuhren Chris Rank und André Giesler, die Betreiber, dass sie an ihrem langjährigen Standort nicht bleiben können. Seit 13 Jahren residiert das Lokal am Handelsweg. Ein harter Schlag – natürlich auch für die Gäste, für die das „Riptide“ eine echte Institution war.

Mehr dazu hier! (fno)