Braunschweig 

Eintracht Braunschweig: Nach Horror-Foul an Benjamin Kessel – schlechte Nachrichten für die Fans

Eintracht Braunschweig: Benjamin Kessel wurde beim Spiel gegen Uerdingen schwer im gesicht getroffen und verletzt.
Eintracht Braunschweig: Benjamin Kessel wurde beim Spiel gegen Uerdingen schwer im gesicht getroffen und verletzt.
Foto: imago

Braunschweig. Der Sieg von Eintracht Braunschweig gegen den KFC Uerdingen hat leider auch Schattenseiten. Abwehrspieler Benjamin Kessel hatte sich während des Spiels schlimm verletzt, nachdem er von einem Gegenspieler mit dem Fuß im Gesicht getroffen wurde.

Kessel wurde noch während des Spiels ins Krankenhaus gebracht. Mittlerweile steht fest: Die Löwen werden mindestens im nächsten Spiel auf ihn verzichten müssen.

Eintracht Braunschweig: Nach Horror-Foul – Benjamin Kessel fällt aus!

Es waren noch keine zehn Minuten gespielt, da erlebten die Eintracht Braunschweig-Fans die Horror-Szene des Spiels: KFC-Spieler Rodriguez traf beim Versuch, den Ball zu klären, – unabsichtlich – Braunschweigs Kessel voll mit dem Fuß im Gesicht.

Kessel musste daraufhin ausgewechselt und behandelt werden. Der „Löwe“ zog sich bei der Aktion einen Bruch der linken Augenhöhle und eine leichte Gehirnerschütterung zu, teilt der Verein am Sonntag mit.

------------------------

Mehr aus Braunschweig:

------------------------

Er müsse zwar nicht operiert werden, fällt aber vorerst für die Spiele aus.

Beim nächsten Spiel gegen Hansa Rostock, am Montag, 9. März, müssen die Löwen auf Kessel verzichten. Immerhin: Durch den 4:1 Sieg gegen Uerdingen steht Eintracht in der Tabelle zurzeit auf Platz 5 – mit nur noch zwei Punkten Abstand auf den Relegationsplatz. (fno)