Braunschweig 

Braunschweig: Werkstatt-Streit endet im Krankenhaus – Männer prügeln mit Eisenstangen auf sich ein

In Braunschweig endete eine Auseinandersetzung in einer KfZ-Werkstatt im Krankenhaus. (Symbolbild)
In Braunschweig endete eine Auseinandersetzung in einer KfZ-Werkstatt im Krankenhaus. (Symbolbild)
Foto: imago images / Westend61

Braunschweig. In einer Auto-Werkstatt in Braunschweig ist ein Streit total eskaliert!

Ein 40-jähriger Mann wollte sich am Mittwochnachmittag in der Werkstatt im Eichtal beschweren, weil er offenbar mit der Qualität der dort geleisteten Arbeit nicht zufrieden war, berichtet die Polizei Braunschweig. Demnach war es auch nicht sein erster Besuch dieser Art.

Braunschweig: Streit endet im Krankenhaus

Diesmal artete das Ganze aber aus: Der 40-Jährige und der 42-jährige Werkstattchef gerieten in einen heftigen Streit. Verbal konnten sie sich nicht einigen, daher beschlossen die beiden laut Polizei, das Problem „wie Männer“ zu regeln...

Doch nicht nur mit Fäusten gingen die Männer aufeinander los, sondern auch mit einer Eisen- und Kurzhantelstange traktierten sie sich!

Anzeigen wegen Körperverletzung

Beide Männer verletzten sich bei dem heftigen Streit und mussten in einem Krankenhaus behandelt werden.

--------------

Mehr aus Braunschweig:

--------------

Die Polizei ermittelt jetzt wegen gefährlicher Körperverletzung gegen die Männer. (mia)