Braunschweig 

Braunschweig: Brand in Thune richtet Mega-Schaden an!

In Braunschweig hat es gebrannt. Betroffen war ein Wohn- und Lagergebäude in Thune.
In Braunschweig hat es gebrannt. Betroffen war ein Wohn- und Lagergebäude in Thune.
Foto: Jörg Koglin

Braunschweig. Bei einem Brand in Braunschweig ist ein immenser Schaden entstanden. Immerhin: Verletzt wurde bei dem Brand in Thune zum Glück niemand. Der Schock allerdings dürfte bei den Besitzern tief sitzen. Sie waren laut Polizei nicht zu Hause, als der Brand ausbrach.

Nach Angaben der Feuerwehr Braunschweig hatte ein Zeuge am Samstag gegen 16 Uhr Rauch aus dem Dach des Wohnhauses im Parkkamp aufsteigen sehen – und direkt die 112 gewählt.

Es brannte in einem Zimmer im zweiten Stock. Von da breiteten sich die Flammen schnell auf den Dachboden und die unter der Wohnung liegende Fahrzeughalle aus. Dort lagerten mehrere Gasflaschen.

----------------

Mehr von uns:

----------------

Eine besondere Herausforderung für die Einsatzkräfte - die größtenteils mit Mundschutz arbeiteten - war das Löschen des Dachbodenbrands. Sie mussten die Zimmerdecke von unten öffnen. Und: Auf dem Dach war eine Photovoltaikanlage installiert.

Der Schaden wird auf satte 120.000 Euro geschätzt. Wie es zu dem Brand kommen konnte, ist noch unklar. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei sprechen derzeit für einen technischen Defekt, vom Badezimmer ausgehend. (ck)