Braunschweig 

Braunschweig: Beliebte Bar muss wegen Corona dicht bleiben – jetzt folgt die nächste bittere Nachricht

Okerabenteuer
Beschreibung anzeigen

Braunschweig. Für viele Einwohner von Braunschweig wäre es wohl bei dem traumhaften Wetter der vergangenen Tage DIE Anlaufstelle schlechthin gewesen. Seit Freitag hätten sie in der beliebten Strandbar „Okercabana“ eigentlich schon genüsslich Cocktails schlürfen können – wenn nicht Corona wäre.

Neben den fehlenden Einnahmen hat der beliebte Strandclub am Bürgerpark in Braunschweig nun allerdings noch ein weiteres Problem. Um das zu lösen, hofft er auch auf die Unterstützung seiner Gäste.

Braunschweig: Beliebte Okercabana steht vor Problem

Über die Facebook-Seite der Strandbar wenden sich die Betreiber an alle Anhänger. „Zu allen schweren und verrückten Umständen kommt nun noch, dass uns eine unserer Lagerhallen in Salzgitter-Thiede zum 30. September gekündigt worden ist“, heißt es in dem Post.

„Im Rahmen einer 'normalen' Saison wäre das nicht so schlimm. Nun müssen wir die Halle räumen, obwohl wir nicht aufbauen und befürchten, dass wir nicht wieder etwas vergleichbar Günstiges finden werden.“

--------------------

Mehr Themen aus Braunschweig:

--------------------

Okercabana-Betreiber wenden sich mit Bitte an die Fans

Keine leichte Situation für die Gastronomen. Deswegen bitten sie ihre treuen Fans: „Wenn jemand dazu eine Idee hat: Bitte meldet euch!“ Gesucht wird eine Halle im Erdgeschoss ab 300 Quadratmetern Fläche, hohen Decken und glattem Boden.

Die Okercabana-Fans sichern in den Kommentaren unter dem Post ihre Unterstützung zu. „Lasst euch nicht unter kriegen und viel Glück, dass ihr bald was findet. Ihr seid mit Abstand einer der allercoolsten Locations in ganz Braunschweig!“, ermutigt ein Besucher die Betreiber der Bar. (vh)