Braunschweig 

„Aktenzeichen XY“ (ZDF): Nach verheerendem Böllerwurf an Silvester – Kriminalpolizei mit wichtiger Botschaft

Bei „Aktenzeichen XY“ thematisierte Moderator Rudi Cerne einen schockierenden Fall aus Braunschweig.
Bei „Aktenzeichen XY“ thematisierte Moderator Rudi Cerne einen schockierenden Fall aus Braunschweig.
Foto: picture alliance/dpa

Braunschweig. Diese entsetzliche Tat verfolgt die Opfer bis heute. Am Mittwochabend wurde bei „Aktenzeichen XY“ (ZDF) der Böllerangriff in der Silvesternacht 2017/2018 in Braunschweig thematisiert.

Die Braunschweiger Polizei wendet sich bei „Aktenzeichen XY“ (ZDF) an die Öffentlichkeit, um die Täter des grausamen Angriffs, der schreckliche Konsequenzen für die Opfer hatte, endlich zu finden. Die Kriminalpolizei wendet sich außerdem mit einem dringenden Appell an die Braunschweiger.

+++ Corona-News für Niedersachsen: Erster Landkreis lockert Maskenpflicht ++ Weil besucht Corona-Testlabor +++

„Aktenzeichen XY“ (ZDF): Fall aus Braunschweig ist Thema

Der Fall: Unbekannte hatten in der Silvesternacht 2017/18 auf dem Schlossplatz in Braunschweig mit gefährlichen Böllern um sich geworfen. Für eine 20-Jährige und einen 48 Jahre alten Mann endete das in einer Katastrophe – beide wurden von den Böllern im Gesicht getroffen.

Umfangreiche Ermittlungen, Zeugenaufrufe mit Belohnungen und Fahndungen der Polizei Braunschweig verliefen bislang ergebnislos.

Daher wurde das Tatgeschehen am Mittwochabend bei der Sendung „Aktenzeichen XY“ (ZDF) noch einmal thematisiert.

-----------------------------

Mehr von uns:

--------------------------

In der Sendung wurde das Tatgeschehen rekonstruiert und auch ein Phantombild eines Verdächtigen noch einmal veröffentlicht.

++ Blutige Silvesternacht in Braunschweig: Wer kennt diesen jungen Mann? ++

Diesen Appell hat die Polizei Braunschweig

Ermittler Ralf Fricke von der Kripo Braunschweig richtete sich in der ZDF-Sendung mit einem dringenden Appell an mögliche Mittäter des Tatverdächtigen. Oder Mitwisser. „Wer kennt den jungen Mann? Aber auch: Wo hat sich der junge Mann schon vor der Tat aufgehalten?“, fragt die Polizei. „Das ist kein dummer-Jungen-Streich, der Täter muss mit Konsequenzen rechnen“.

Für Hinweise, die zum Täter führen, ist eine Belohnung bis zu 3000 Euro ausgesetzt.

„Aktenzeichen XY“ bringt Hinweise auf Böllerwürfe in Silvesternacht

Nach der ZDF-Sendung habe es Anrufe gegeben, die nun auf Inhalt und Seriosität geprüft würden, sagte ein Polizeisprecher am Donnerstag.

Trotz der Ermittlungen, Zeugenaufrufe mit Belohnungen und Fahndungen konnten bisher keine Tatverdächtigen identifiziert werden.

+++ Niedersachsen: Frauenleiche im Fluss entdeckt – wurde sie nach Mafia-Methoden ermordet? +++

Wenn du Hinweise geben kannst, melde dich bei der Polizei Braunschweig unter 0531-476 2516. (red)