Braunschweig 

Tierpark Essehof, Zoo Braunschweig und Co.: Das müssen Besucher nach Wieder-Eröffnung beachten

Der Zoo Braunschweig hat seit Mittwoch wieder geöffnet – genau wie der Tierpark Essehof. Die Tiere und ihre Pfleger freuen sich auf deinen Besuch! (Archivbild)
Der Zoo Braunschweig hat seit Mittwoch wieder geöffnet – genau wie der Tierpark Essehof. Die Tiere und ihre Pfleger freuen sich auf deinen Besuch! (Archivbild)
Foto: Florian Kleinschmidt/BestPixels.de

Braunschweig/Essehof. Gute Nachrichten für Tier- und Zoofans! Sowohl der „Arche Noah“-Zoo Braunschweig als auch der Tierpark Essehof haben wieder geöffnet.

Nach siebenwöchiger Corona-Zwangspause ist die Freude bei den Mitarbeitern groß. Große Erleichterung verspürte etwa der Kurator des Braunschweiger Zoos, Peter Wilhelm. „Nach mehr als sieben Wochen Schließung war das schon ein komisches und seltsames Gefühl“, sagte er.

Befürchtungen, dass sich zu viele Menschen am Eingang sammeln, hätten sich am Morgen nicht bestätigt. Etwas mehr als 150 Gäste nutzten die erste Gelegenheit zum Zoo-Besuch. Den Familien mit Kindern sei die Freude deutlich anzusehen, dass auch die Spielplätze geöffnet sind, berichtete Wilhelm.

Aber natürlich gelten auch hier - genau wie im Tierpark Essehof - einige Regeln, die du beachten musst.

Zoo Braunschweig – das sind die Corona-Maßnahmen:

Der Zoo Braunschweig hat Schutzmaßnahmen gegen das Coronavirus herausgegeben:

  • zahle nach Möglichkeit bargeldlos
  • folge bitte der Wegeführung am Eingang, am Ausgang und im Zoo
  • halte bitte den Mindestabstand von 1,50 Metern ein
  • halte bitte auch bei Schlangenbildung den entsprechenden Abstand ein
  • es wird eine maximale Anzahl an Gästen geben, Ein- und Ausgang werden dafür kontrolliert
  • es gibt keinen Bollerwagen-Verleih
  • der Spielplatz ist unter Aufsicht und unter Einhaltung der Hygienemaßnahmen für Kinder bis 12 Jahre nutzbar
  • Besuche den Zoo nur im Kreis deiner Angehörigen des eigenen Haushaltes – bilde keine Gruppen und verabrede dich nicht im Zoo
  • Halte dich bitte an die geltenden Abstands-, Hygiene- und Verhaltensregeln und an die Empfehlungen zur Vorbeugung von Infektionen
  • alle Gruppenveranstaltungen, wie Führungen, Patenschaftstreffen und Schaufütterungen können momentan nicht stattfinden
  • die Tierhäuser sind momentan geschlossen (u.a. das kleine Urwaldhaus, das Mäusehaus und das Löwenhaus)
  • Maskenpflicht gilt an der Kasse, sowie im Café/Shop und auf den Toiletten
  • Desinfektionsmittel bzw. Händewaschgelegenheiten stehen an den Toiletten am Eingang und am Streichelhof zur Verfügung
  • in Außenbereichen darfst du gern eine Mund-Nasen-Maske tragen, du musst es aber nicht
  • Getränke und Speisen gibt es nur zum Mitnehmen
  • Sitzgelegenheiten an Tischen gibt es nicht
  • der Imbiss am Streichelhof ist wegen coronabedingten Umbaumaßnahmen vorerst noch geschlossen
  • das Streichelgehege mit den Ziegen und Schafen bleibt vorerst geschlossen

Außerdem bittet der Zoo Braunschweig um Verständnis, dass es während des Betriebs noch zu Einschränkungen, Änderungen und/oder Umbaumaßnahmen kommen kann. „Wir bitten darum, dass du dich an alle Regeln hältst.“

------------------------------------------

Mehr News aus der Region:

--------------------------------------------

Auch am Tierpark Essehof gab es am Morgen Andrang. „Wir hatten gleich morgens zur Eröffnung eine kleine Schlange“, sagte Julia Germer für den kleinen Zoo in der Gemeinde Lehre im Kreis Helmsted).

Die Freude über die Eröffnung sei im Team und bei den Besuchern deutlich spürbar gewesen. Das Telefon steht ihr zufolge nicht still, weil sich die Gäste vorab informieren wollen, was bei einem Besuch zu beachten ist.

Tierpark Essehof – das sind die Corona-Maßnahmen:

  • halte dich grundsätzlich an die Anweisungen des Personals
  • vorerst gilt die Zugangsbegrenzung auf 1.000 Besucher.
  • halte bitte immer mindestens zwei meter Abstand zu anderen besuchern
  • huste und niese in die Armbeuge niesen oder husten, fasse dir möglichst nicht ins Gesicht
  • berühre Oberflächen möglichst nicht
  • zahle nach Möglichkeit bargeldlos
  • der Spielplatz ist eingeschränkt und unter Einhaltung der Hygienemaßnahmen nutzbar – du bist als Aufsichtsperson für deine Kinder verantwortlich
  • alle Tierhäuser sind gesperrt
  • das Ziegengehege, das Damwild-Gehege und die Känguruanlage funktionieren nur als Einbahnstraße,
  • das Tierpark-Café bleibt vorerst geschlossen
  • das Tragen eines Mund/Nasenschutzes ist in den Toilettenhäusern erforderlich

Seit Mittwoch gelten in Niedersachsen gelockerte Corona-Maßnahmen, unter anderem sind auch Spielplätze wieder geöffnet. >> Hier kannst du dir den Fünf-Punkte-Plan der Landesregierung durchlesen. (ck)