Braunschweig 

Braunschweig: Forscher entwickeln Corona-Antikörper – „Das ist eindeutig ein Durchbruch“

Forscher in Braunschweig arbeiten mit Hochdruck an einem Corona-Antikörper. (Symbolbild)
Forscher in Braunschweig arbeiten mit Hochdruck an einem Corona-Antikörper. (Symbolbild)
Foto: imago images/localpic

Braunschweig. Alle Hoffnungen im Kampf gegen das Coronavirus liegen in Braunschweig.

Es gibt Hoffnungen, dass in Braunschweig bald ein Impfstoff gegen das Coronavirus entwickelt wird. Denn den Virologen des Braunschweiger Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung (HZI) ist im Kampf gegen das Coronavirus offenbar ein riesiger Schritt gelungen. Darüber berichtet die „Braunschweiger Zeitung“.

Braunschweig: Forscher entwickelt Antikörper

Demnach kann ein HZI-Forscherteam aus Braunschweig einen Antikörper nachweisen, der das Covid-19-Virus erfolgreich am Eindringen in Zellen hindert. „Das ist eindeutig ein Durchbruch“, hieß es.

+++ Corona-News für Niedersachsen: Erster Landkreis lockert Maskenpflicht ++ Weil besucht Corona-Testlabor +++

Auch die TU Braunschweig forscht mit. Die erfolgreiche Antikörper stammen demnach vom Braunschweiger Unternehmen Yumab. Laut HZI nehmen sie dem neuen Coronavirus unmittelbar das Potenzial.

--------------------------

Mehr von uns:

-----------------------------

Die Vision der Forscher aus Braunschweig: Dass im Herbst schwerkranke Corona-Patienten mit einem Medikament behandelt werden können. Alle weiteren Infos zur Forschung am HZI in Braunschweig bekommst du in der „Braunschweiger Zeitung“.