Braunschweig 

Braunschweig: Unfall! Auto wird von Straßenbahn eingequetscht – drei Verletzte

Bei diesem Unfall in Braunschweig wurden drei Menschen verletzt – glücklicherweise jeweils nur leicht.
Bei diesem Unfall in Braunschweig wurden drei Menschen verletzt – glücklicherweise jeweils nur leicht.
Foto: Jörg Koglin

Braunschweig. In Braunschweig hat eine Straßenbahn ein Auto erfasst. Bei dem Unfall am Freitagabend wurden drei Menschen verletzt.

Ersten Informationen zufolge hat der Fahrer des Autos an der Münchenstraße in Braunschweig die Straßenbahn der Linie 3 beim Abbiegen übersehen. Der Straßenbahnfahrer konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen.

Unfall in Braunschweig: Straßenbahn erfasst Auto

Das Auto wurde zwischen der Straßenbahn und einem Lichtmast eingequetscht. Dabei hatten die beiden Auto-Insassen noch Glück im Unglück: Sie kamen mit leichten Verletzungen davon und konnten noch selbst aus dem Wagen steigen. Beide kamen ins Klinikum.

In der Straßenbahn erlitt eine Frau leichte Blessuren. Sie wurde vor Ort im Rettungswagen behandelt.

Die Straßenbahn der Braunschweiger Verkehrs-GmbH (BSVG) wurde bei dem Unfall aus den Gleisen gedrückt. Die Bergung des eingequetschten Autos erwies sich als ziemlich kompliziert.

Braunschweig: Bergung dauert mehrere Stunden

Zunächst wurde versucht, die Bahn mit einem Rüstwagen zurückzuziehen. Um das Auto zu bergen, musste die Bahn mit dem Feuerwehr-Kran angehoben werden. Danach wurde sie wieder eingegleist. Ein Abschleppwagen nahm den zerstörten Pkw mit.

----------------

Mehr aus Braunschweig:

----------------

Die Bergungsarbeiten zogen sich mehrere Stunden hin, weshalb die Münchenstraße ab der Autobahnunterführung stadtauswärts rund drei Stunden vollgesperrt war. Die BSVG richtete in beide Richtungen einen Schienenersatzverkehr ein. (ck)