Braunschweig 

A2 bei Braunschweig: Lkw fährt Schlangenlinien – als die Beamten ihn kontrollieren, staunen sie nicht schlecht

Als die Polizei den Fahrer an der A2 kontrollierte, machte sie eine schlimme Entdeckung. (Symbolbild)
Als die Polizei den Fahrer an der A2 kontrollierte, machte sie eine schlimme Entdeckung. (Symbolbild)
Foto: imago images / Manfred Segerer

Braunschweig. Einfach unfassbar...

An der A2 bei Braunschweig fiel am Montagabend um 22.03 Uhr ein 40-Tonner einem Autofahrer auf. Der Lkw fuhr merkwürdig. Sofort griff der Mann zum Hörer und rief die Polizei.

Denn der Sattelzug fuhr auf der A2 Schlangenlinien und beschleunigte und verringerte grundlos öfter seine Geschwindigkeit. Die Autobahnpolizei hielt den 41-jährigen Fahrer des Sattelzuges an.

A2: Polizei kassiert Führerschein ein

Als sie die Tür geöffnet hatten, nahmen die Beamten Alkoholgeruch wahr. Ein Alkoholtest bestätigt die Befürchtung: Der Fahrer war alkoholisiert. Als die Polizei an der A2 jedoch den Promille-Wert sah, staunte sie nicht schlecht. Ganze drei Promille hatte der Mann im Blut.

Unfassbar, was hätte schiefgehen können. Der Fahrer musste mit zur Dienststelle und eine Blutprobe abgeben. Sein Transporter ist auf einem Parkplatz an der A2 in Braunschweig stehengeblieben. Die Polizei kassierte den Führersein des 41-Jährigen ein.

----------

Mehr News aus Braunschweig:

Braunschweig: Rummel abgesagt! Schausteller haben jetzt diese geniale Idee

Braunschweig: Nur bestimmte Kundenanzahl darf in Läden einkaufen – Shop hat geniale Idee

Braunschweig: Traditions-Betrieb in der Krise – „kämpfen ums Überleben“

----------

Auch nahmen sie ihm Schlüssel und Fahrzeugpapiere ab, bis jemand anderes, der nicht zu tief ins Glas geschaut hat, die Dinge abholen wird und den Lkw wegfährt. Gegen den Fahrer stellten die Beamten eine Anzeige wegen Trunkenheit im Straßenverkehr. (ldi)