Braunschweig 

Deutsche Bahn sperrt Eingang am Hauptbahnhof Braunschweig – aus diesem Grund

Bahn-Reisende müssen sich am kommenden Wochenende auf Einschränkungen am Hauptbahnhof Braunschweig einstellen. (Archivbild)
Bahn-Reisende müssen sich am kommenden Wochenende auf Einschränkungen am Hauptbahnhof Braunschweig einstellen. (Archivbild)
Foto: imago images / Klaus Martin Höfer

Braunschweig. Die Deutsche Bahn will den Hauptbahnhof Braunschweig attraktiver machen. Deswegen sind teils aufwendige Sanierungen nötig. Jetzt beginnt der zweite Bau-Abschnitt – der auch Bahn-Reisende betrifft.

Dabei nimmt die Deutsche Bahn am Hauptbahnhof Braunschweig vor allem die Unterführung zu den Gleisen ins Visier. Hier soll unter anderem ein taktiles Leitsystem für sehbehinderte Menschen installiert werden. Auch die Treppen zu den Gleisen werden erneuert, teilte die Bahn vorab mit.

Deutsche Bahn saniert Hauptbahnhof Braunschweig

Als „ganz großen Baustein des zweiten Bauabschnitts am Hauptbahnhof Braunschweig bezeichnet die Deutsche Bahn die Aufwertung des Südein- und ausgangs. Er soll vergrößert und für Fahrgäste und Fußgänger deutlich komfortabler werden.

-----------

Mehr von uns:

-----------

Für die Arbeiten muss der Südein- und ausgang in der Zeit von Freitag, 5. Juni, 4 Uhr, bis Montag, 8. Juni, 17.30 Uhr, gesperrt werden. Hier gibt es also kein Durchkommen am Wochenende!

-----------

Das ist der Hauptbahnhof Braunschweig:

  • Kreuzungsbahnhof
  • Eröffnung: 1. Oktober 1960
  • acht Bahnsteiggleise
  • seit 1993 an das ICE-Netz angeschlossen
  • Architekt: Erwin Dürkop
  • Empfangsgebäude steht unter Denkmalschutz

-----------

Bahn-Reisende, die mit dem Auto zum Hauptbahnhof Braunschweig kommen, werden gebeten, sich freie Parkplätze auf der Nordseite des Bahnhofs auf dem Willy-Brandt-Platz zu suchen. (ck)