Braunschweig 

Braunschweig: Frau wird angegriffen – am Tatort erwartet die Polizei eine echte Überraschung!

Die Polizei Braunschweig wurde eigentlich wegen einer Körperverletzung gerufen. Dann aber entdeckten die Beamten etwas ganz anderes...  (Symbolfoto)
Die Polizei Braunschweig wurde eigentlich wegen einer Körperverletzung gerufen. Dann aber entdeckten die Beamten etwas ganz anderes... (Symbolfoto)
Foto: imago images / Becker&Bredel

Braunschweig. Die Polizei Braunschweig hat relativ überraschend Drogen gefunden. Und dann auch noch relativ viel davon.

Eigentlich waren die Beamten am Dienstagabend in den Norden von Braunschweig gerufen worden. Eine 26-jährige Frau gab an, Opfer einer Körperverletzung geworden zu sein. Sie wartete vor dem Haus, in dem es zuvor zur Tat gekommen sein soll.

Braunschweig: Polizei macht größeren Heroin-Fund

Sie habe zunächst mit einigen Personen zusammengesessen und sei dann attackiert worden, so die 26-Jährige. Um den Sachverhalt zu klären, klingelten die Polizeibeamten an der Wohnungstür und sprachen mit allen Anwesenden.

Dabei fiel ihnen direkt auf, dass auf dem Tisch gleich mehrere Drogenutensilien lagen. Das wiederum ließ den Verdacht aufkommen, dass in der Wohnung Drogen gehortet werden.

--------------

Mehr von uns:

--------------

Und tatsächlich: Nach kurzem Zögern übergab ein 62-jähriger Untermieter den Beamten zwei Dosen. Die Beamten dürften spätestens dann nicht schlecht gestaunt haben, als sie den Inhalt sahen: In den Dosen befanden sich rund 500 Gramm Heroin!

Mann aus Braunschweig soll in Untersuchungshaft

Das Heroin hat einen Straßenverkaufswert von mehr als 20.000 Euro. es wurde sichergestellt, der Mann wurde festgenommen. Die Staatsanwaltschaft Braunschweig beantragt einen Haftbefehl beim Amtsgericht.

Auch ein Drogenspürhund kam noch zum Einsatz. Aber er konnte keine weiteren Betäubungsmittel mehr erschnüffeln. Einen vergleichbaren Zufallsfund hatten die Braunschweiger Polizisten schon Anfang April gemacht. >> Was sie damals fanden, liest du hier! (ck)