Braunschweig 

VW Golf in Braunschweig versenkt – deswegen bleibt er noch länger in der Oker stecken

In Braunschweig ist ein VW Golf mit voller Absicht in der Oker versenkt worden.
In Braunschweig ist ein VW Golf mit voller Absicht in der Oker versenkt worden.
Foto: Christopher Kulling

Braunschweig. Was ist denn da los? Das fragen sich neuerdings viele Menschen in Braunschweig, wenn sie über die Sidonienbrücke im Westlichen Ringgebiet gehen. Denn unten in der Oker hat ein VW Golf „geparkt“.

Vielmehr wurde der VW Golf in der Oker in Braunschweig halbversenkt. Und zwar absichtlich. Niemand wurde verletzt. Es handelt sich um Kunst.

Braunschweig: Künstler versenkt VW Golf in Oker

Denn das Fahrzeug ist Teil des „Lichtparcours 2020“ in Braunschweig. Dahinter steckt der Künstler Bjørn Melhus. Er nennt seine Installation „The Beat Goes On“. Mit dem Kult-VW im Wasser wolle er an die „Generation Golf“ erinnern. „Es geht dabei weniger um das Pauschalisieren einer ganzen Generation als unpolitische, selbstverliebte Masse“, hieß es vorab.

Laut dem Videokünstler, der in Braunschwieg studiert hat, wurde vor dem Versenken des Golfs alles entfernt, was fürs Wasser der Oker hätte zur Gefahr werden können: Motor, Öl und Getriebe. >> Erfahre hier alles zu „The Beat Goes On“

Mehr Eindrücke vom Lichtparcous 2020:

Zuletzt waren auch schon drei Laternen in der Oker in Braunschweig ein Stadtgespräch. Auch sie sind Teil des Lichtparcours. >> inwiefern, kannst du hier nachlesen.

Braunschweig: Lichtparcous startet bald!

Dieser kann und darf ab dem 13. Juni trotz der Corona-Pandemie stattfinden. Der diesjährige Lichtparcours setzt sich künstlerisch - auch als Reminiszenz an den ersten Parcours vor 20 Jahren – mit dem Wasserlauf der Oker und seinen 24 Brücken auseinander.

-------------

Mehr aus Braunschweig:

-------------

„Kraftvolle, farbintensive, abstrakte Installationen“ sollen ein Kontrast bieten zum in Städten von Werbung durchdrungenen öffentlichen Raum, hieß es vorab.

Insgesamt soll es beim Lichtparcous 2020 in Braunschweig 15 Installationen geben. Los geht es am 13. Juni – bis zum 9. Oktober kannst du dir die Kunst an und in der Oker dann ansehen. >> Mehr dazu hier! (ck)