Braunschweig 

Galeria Karstadt Kaufhof Braunschweig: Schwere Vorwürfe gegen Konzern – „Haben überhaupt kein Verständnis“

Noch mehr Gegenwind gegen die geplante Schließung der Galeria Karstadt Kaufhof-Filiale am Bohlweg in Braunschweig. Und der kommt nicht von irgendwem...
Noch mehr Gegenwind gegen die geplante Schließung der Galeria Karstadt Kaufhof-Filiale am Bohlweg in Braunschweig. Und der kommt nicht von irgendwem...
Foto: Volksbank BraWo

Braunschweig. Ende Oktober endet in Braunschweig eine Ära. Galeria Karstadt Kaufhof will seine Filiale am Bohlweg schließen.

Das geplante Aus nach 46 Jahren stößt bei vielen Menschen in Braunschweig auf Unverständnis, Frust und Wut. Jetzt kassiert Galeria Karstadt Kaufhof auch von einer Bank massive Kritik.

Volksbank erhebt Vorwürfe gegen Galeria Karstadt Kaufhof

Die Volksbank BraWo erhebt schwere Vorwürfe gegen Galeria Karstadt Kaufhof. Der Volksbank BraWo gehört das Gebäude am Bohlweg seit drei Jahren. Und genau hier liegt nach Darstellung der Bank das Problem.

„Als Eigentümer und zugleich Vermieter dieses Objektes haben wir vom Galeria Kaufhof Karstadt-Konzern bisher keine Informationen zu den Plänen erhalten. Wir kennen das nur aus den Medien“, versichert Volksbank BraWo-Chef Jürgen Brinkmann.

+++ Galeria Karstadt Kaufhof: So nachdenklich reagiert ein Mitarbeiter auf das Aus – „Was bleibt für Braunschweig?“ +++

BraWo-Chef Brinkmann: „Umgang äußerst ungewöhnlich“

„Wir haben für die Vorgehensweise überhaupt kein Verständnis und halten den Umgang für äußerst ungewöhnlich“, so Brinkmann. Es habe keinerlei Kontakt oder Kontaktversuche vom Mieter in den letzten Monaten gegeben.

Und daher seien auch manche Aussagen des Kaufhaus-Konzerns grundfalsch. Das Unternehmen hatte behauptet, man habe mit den Vermietern über die Mieten gesprochen und schließe vor allem die Standorte, bei denen keine Zugeständnisse bei der Miete gemacht wurden.

+++ Galeria Karstadt Kaufhof: Braunschweiger kämpfen für Bohlweg-Standort – „Rettet unsere Familie“ +++

Hier fühlt sich die Volksbank BraWo übergangen. „Das ist für diesen Standort komplett falsch. Von Seiten der Stadt Braunschweig haben wir bislang nur konstruktive Unterstützung erhalten, weshalb wir die Kommunikation durch Galeria Karstadt-Kaufhof sehr bedauern“, sagt Brinkmann.

Nach Angaben der Volksbank beträgt die Miete deutlich unter zehn Euro pro Quadratmeter und könne daher kein Grund für die Schließung gewesen sein.

Galeria Karstadt Kaufhof – diese Läden schließen in Niedersachsen:

  • Braunschweig (Kaufhof)
  • Goslar (Karstadt)
  • Hannover (Karstadt Georgstraße)
  • Osnabrück (Kaufhof)

Galeria Karstadt Kaufhof in Braunschweig rentabel?

Mehr noch: Die Bank sagt, der Galeria Karstadt Kaufhof-Konzern habe in der Vergangenheit immer behauptet, dass der Standort Braunschweig durchaus rentabel sei. Laut Brinkmann unterstützt die Volksbank BraWo die Petition, die die Betriebsratsvorsitzende Ute Jordan zur Rettung des Standortes initiiert hat.

--------------

Mehr Themen aus Braunschweig:

--------------

Zuletzt hatte Galeria Karstadt Kaufhof massive Sparpläne bekanntgegeben: Neben dem Haus in Braunschweig soll auch die Karstadt-Filiale in Goslar geschlossen werden. Genau wie bundesweit 60 andere Standorte... (ck)