Braunschweig 

Edeka Braunschweig: Hier sollen drei neue Märkte entstehen!

Edeka plant drei neue Märkte in braunschweig. Hier erfährst du, wo sie entstehen sollen. (Symbolbild)
Edeka plant drei neue Märkte in braunschweig. Hier erfährst du, wo sie entstehen sollen. (Symbolbild)
Foto: imago images / fossiphoto

Braunschweig. In Braunschweig entstehen drei neue Edeka-Märkte. Schon im August soll die erste neue Filiale öffnen!

Und diese neuen Edeka-Filialen in Braunschweig bringen einige Besonderheiten mit sich, die es so zuvor noch nicht gegeben hat! Darüber berichtet die „Braunschweiger Zeitung“.

Braunschweig: Vier neue Edeka-Filialen öffnen in der Stadt

Die Filiale an der Hamburger Straße macht den Anfang. Mit großen 3.100 Quadratmetern bietet die Filiale nicht nur Platz für Lebensmittel und Co.

+++ VW: Werksferien stehen vor der Tür – doch dieses Urlaubsziel ist für die Mitarbeiter tabu! +++

Der Supermarkt werde daher in Shopping-Zonen unterteilt, zudem finden Apotheke, Reinigung und ein Frisör ihren Platz in dem Gebäude.

Doch das ist nicht alles: Im Obergeschoss entsteht außerdem ein Eventbereich, in dem etwa Weinabende stattfinden können. Außerdem soll es einen Gastro-Bereich mit warmer Küche geben – absolutes Neuland für den Betreiber Matthias Görge.

---------------------

Hier gibt es derzeit schon Edeka-Märkte in Braunschweig:

  • Mascherode
  • Melverode
  • Bankplatz
  • Saarplatz
  • Kastanienallee
  • Wiesenstraße
  • Wenden
  • Welfenplatz
  • Kanzlerfeld

---------------------

Eröffnen sollte sie bereits vor zwei Jahren, doch Planung und Genehmigungen haben mehr Zeit in Anspruch genommen als erwartet.

+++ Gifhorn: Lauter Knall reißt Anwohner aus dem Schlaf – Auto in Gartenhaus gerast! +++

Diese Filialen öffnen im nächsten Jahr

Gebaut wird außerdem bereits an den zukünftigen Filialen am Langen Kamp und in Rautheim. Läuft alles nach Plan, empfangen sie im ersten Quartal 2021 die ersten Kunden.

---------------------

Mehr Themen:

---------------------

Auch der Markt im Rautheimer Neubaugebiet „Heinrich der Löwe“ muss sich mit seinen 2.600 Quadratmetern nicht verstecken. Dort sollen außerdem eine Apotheke, ein Frisör, ein Bankautomat, ein Bäcker und eine Lottostelle samt Paketdienst einziehen. Auch eine Außengastronomie ist in Planung.

Auch im Kanzlerfeld rollen die Bagger: Hier soll ein Ersatzneubau für die in die Jahre gekommene Filiale entstehen, der erste Spatenstich steht allerdings noch aus. Die ganze Geschichte liest du hier bei der Braunschweiger Zeitung >>>>