Braunschweig 

Braunschweig: Nach Eintracht-Chaos im Magniviertel – Polizei mit deutlichen Worten: „Schwelle noch nicht erreicht“

Nach dem letzten Saisonspiel von Eintracht Braunschweig war es im Magniviertel  zu unschönen Szenen gekommen. Die Polizei Braunschweig verteidigt ihren Einsatz.
Nach dem letzten Saisonspiel von Eintracht Braunschweig war es im Magniviertel zu unschönen Szenen gekommen. Die Polizei Braunschweig verteidigt ihren Einsatz.
Foto: privat

Braunschweig. Die Polizei hat sich nach dem Eintracht-Chaos im Magniviertel in Braunschweig geäußert – und zu diesem Vorfall deutliche Worte gefunden.

„So feiert man nicht, wie diese Fans das getan haben“, sagte Inspektionsleiter Axel Werner der „Braunschweiger Zeitung“ mit Blick auf die Szenen am vergangenen Wochenende in Braunschweig.

Braunschweig: Fans feiern den Aufstieg – so hart geht die Polizei mit ihnen ins Gericht

Rund 200 Eintracht-Anhänger hatten dort nach dem letzten Spieltag offenbar zu viel Alkohol getrunken. Die Stimmung war aufgeheizt. Einige Feiernde zündeten Pytotechnik.

Passanten und Cafébesucher hatten sich durch die Pyrotechnik und lautes Grölen bedroht gefühlt. „Ich habe dafür volles Verständnis – ich wäre da auch nicht gern durchgegangen“, so Werner.

---------------------

Mehr Themen aus Braunschweig:

---------------------

Ein Wirt habe die Polizei darum gebeten, einzuschreiten. Die Beamten hätten die Szenen zwar beobachtet, aber bewusst nicht durchgegriffen.

+++ Eintracht-Fans randalieren in der Innenstadt – Polizei mit deutlicher Botschaft: „Hoffe auf justizielle Sanktionierung" +++

„Für uns war in dieser Situation damit die Schwelle noch nicht erreicht, um einzuschreiten“, so Werner.

+++ Eintracht richtet sich an die Fans – mit DIESER emotionalen Botschaft: „Am Ende kackt die Ente!“ +++

---------------------

Die letzten Trainer von Eintracht Braunschweig:

  • Daniel Meyer (07/20 - )
  • Marco Antwerpen (11/19 - 06/20)
  • Christian Flüthmann (06/19 - 11/19)
  • André Schubert (10/18 - 06/19)
  • Henrik Pedersen (07/18 - 10/18)
  • Torsten Lieberknecht (05/2008 - 06/2018)

---------------------

Polizei mit Einsatz zufrieden

Auch Braunschweigs Vize-Polizeichef verteidigt die Taktik gegen Kritik: Ziel des Einsatzes sei die Verhinderung von Gewalttaten und Ausschreitungen gewesen, und zu solchen sei es nicht gekommen, sagte Roger Fladung, Vizepräsident, zufriedenstellend.

+++Corona in Niedersachsen: Weitere Lockerungen! DAS ist ab heute wieder erlaubt+++

Dennoch prüft die Polizei Braunschweig Bildaufnahmen des Abends im Hinblick auf Ordnungswidrigkeiten, etwa wegen fehlender Abstände und dem Abbrennen von Pyrotechnik. >> Das ganze Interview liest du bei der „Braunschweiger Zeitung“