Braunschweig 

Braunschweig: Kurioser Satire-Bericht! Wird die Stadt umbenannt, weil...

Ist der Stadtname Braunschweig zu rassistisch? (Symbolfoto)
Ist der Stadtname Braunschweig zu rassistisch? (Symbolfoto)
Foto: imago images / Christian Ohde

Es klingt wie eine kuriose Forderung: Heißt Braunschweig bald nicht mehr Braunschweig?

Angeblich soll die Stadt umbenannt werden – weil der Name laut „Welt“ angeblich zu rassistisch sei. Während es in Berlin bereits große Diskussionen um die U-Bahn-Haltestelle Mohrenstraße gibt, wolle man in Braunschweig nicht erst den Hauch eines Verdachts auf Alltagsrassismus aufkommenden lassen. Wir verraten dir, was hinter der kuriosen Meldung steckt.

Braunschweig: Autor schreibt über Umbenennung der Stadt – doch dahinter steckt..

Und da können wir erst einmal Entwarnung geben. Der „Welt“-Bericht ist nur Satire, nimmt die Diskussion aufs Korn.

Die Stadtverantwortlichen sollen laut der „Welt“-Satire bereit sein, das große Ganze, also den Stadtnamen Braunschweig, direkt zu ändern, statt „nur“ Haltestellen oder Straßen. So könne man den Namen „Braunschweig“ rassistisch auffassen, deshalb wolle man sich von ihm trennen, um keine Missverständnisse aufkommen zu lassen.

++ Braunschweig: Schlosscarree soll neu erstrahlen – du wirst es kaum noch wiedererkennen! ++

Nachahmer stehen schon Schlange

Braunschweig gehe da gut voran: Immer mehr Städte stellen eine baldige Umbenennung in Aussicht. So beispielsweise Schwarzenborn (Hessen), Schwarzatal (Thüringen) oder Neckarbischofsheim (Baden-Württemberg).

--------------------------

Mehr News aus Braunschweig:

++ Braunschweig: Verkäufer hält Ladendieb fest – der zieht plötzlich seine Maske aus und droht mit Corona ++

++ Braunschweig: Neue Badestelle am Heidbergsee – doch nicht alle freut es: „Jetzt schon genervt“ ++

++ Braunschweig: Mächtig Wirbel an der Oker! Mann droht mit Corona und verschanzt sich auf Baum ++

--------------------------

Laut „Welt“ würde dieser Plan auch bei Thüringens AfD-Landeschef Björn Höcke auf Begeisterung stoßen. So soll er gesagt haben: „Also, ich fühlte mich von dem Namen schon immer persönlich beleidigt und hatte das Gefühl, man wollte mir den Mund verbieten.“

++ Braunschweig: Nach Eintracht-Chaos im Magniviertel – Polizei mit deutlichen Worten: „Schwelle noch nicht erreicht“ ++

Ist klar...