Braunschweig 

Hund sitzt in Braunschweig auf Fensterbank fest – fast kommt es zum Drama

Ein Hund saß in Braunschweig auf einer Fensterbank fest. Es hätte dramatisch enden können!
Ein Hund saß in Braunschweig auf einer Fensterbank fest. Es hätte dramatisch enden können!
Foto: imago images/blickwinkel

Braunschweig. Da staunten Passanten nicht schlecht, als ihr Blick auf ein Wohnhaus im Östlichen Ringgebiet in Braunschweig fiel!

Denn in der vierten Etage entdeckten sie etwas, das dramatisch hätte enden können! Aber die Feuerwehr Braunschweig konnte glücklicherweise Hilfe leisten.

Braunschweig: Hund sitzt auf Fensterbank fest

Passanten hatten am Sonntag doch tatsächlich einen Hund entdeckt, der auf einer Fensterbank im vierten Stock eines Hauses im Östlichen Ringgebiet saß. Das Fenster war angelehnt, zurück traute sich der Vierbeiner aber offenbar nicht.

Die Inhaber der Wohnungen waren laut Polizei nicht zu erreichen, weshalb die Feuerwehr ausrückte, um den Hund zu retten. Mit einer Drehleiter rückten die Einsatzkräfte an, um dem Vierbeiner Unterstützung zu geben. So konnte er gesund und munter wieder durch das Fenster in die Wohnung klettern.

-----------------------------

Mehr aus Braunschweig:

Braunschweig: Innenstadt wird jetzt zum Rummelplatz – „Gab es noch nie!“

Braunschweig: Flugzeug dreht seltsame Runden – das steckt dahinter

AfD Niedersachsen trifft sich in Braunschweig – „Haben eine Anfrage-Odyssee hinter uns“

------------------------------

Feuerwehr kann Vierbeiner retten

Die Feuerwehr hat dann das Fenster von außen verschlossen, damit der Hund nicht noch einmal rausklettern konnte. (abr)