Braunschweig 

Braunschweig: Du willst im Park grillen? Dann hast du Pech gehabt!

Die Stadt Braunschweig hat das Grillen in den Parks und Grünanlagen wegen der Trockenheit untersagt. (Symbolbild)
Die Stadt Braunschweig hat das Grillen in den Parks und Grünanlagen wegen der Trockenheit untersagt. (Symbolbild)
Foto: Rolf Vennenbernd/dpa

Braunschweig. Solltest du dich aufs Grillen in einem der Parks von Braunschweig gefreut haben, müssen wir dich enttäuschen.

Die Stadt Braunschweig hat ein Grillverbot erlassen.

Braunschweig: Stadt verbietet öffentliches Grillen

Das Grillen in Park- und Grünanlagen sei wegen der Trockenheit und der daraus resultierenden Brandgefahr derzeit nicht gestattet. Ausgenommen seien die dort eingerichteten Grillplätze, heißt es aus dem Rathaus.

In der Verordnung zur Aufrechterhaltung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung der Stadt Braunschweig (§ 3 Abs. 2) heißt es:

„Das Grillen in Park- und Grünanlagen ist bei Brandgefahr aufgrund langanhaltender Trockenheit untersagt. Darüber hinaus ist beim Grillen in Park- und Grünanlagen a) ausschließlich Gas bzw. Grillkohle in feuerfesten Grillgeräten oder -einrichtungen zu verwenden und b) die Grillkohle sowie der übrige Abfall ordnungsgemäß zu entsorgen.“

----------

Mehr News aus Braunschweig:

----------

Das Gras sei zum Teil stark ausgetrocknet – und in den kommenden Tagen solle es ja heiß und trocken bleiben.

----------

So heiß wird es bei uns in den kommenden Tagen:

  • Samstag: 34 Grad
  • Sonntag; 34 Grad
  • Montag: 33 Grad
  • Dienstag: 33 Grad
  • Mittwoch: 33 Grad
  • Donnerstag: 32 Grad
  • Freitag: 26 Grad

----------

Zuletzt hatten auch die Landesforsten vor der hohen Waldbrandgefahr gewarnt. Teilweise könnte in den kommenden Tagen sogar Warnstufe 5 erreicht werden. >> Hier geht's zur eindringlichen Warnung! (ck)