Braunschweig 

Braunschweig: Mann liegt bewusstlos in verlassenem Stellwerk – den Rettern läuft die Zeit davon

Die Feuerwehr Braunschweig hat in der Nacht einen bewusstlosen Mann aus einem verlassenen Stellwerk hinter dem Hauptbahnhof gerettet. Der Weg dorthin war gar nicht so einfach... (Symbolbild)
Die Feuerwehr Braunschweig hat in der Nacht einen bewusstlosen Mann aus einem verlassenen Stellwerk hinter dem Hauptbahnhof gerettet. Der Weg dorthin war gar nicht so einfach... (Symbolbild)
Foto: imago images / onw-images

Braunschweig. Die Feuerwehr Braunschweig hat einen Mann aus einem verlassenem Stellwerk gerettet.

Dabei gestaltete sich der Einsatz in Braunschweig extrem schwierig, wie die Feuerwehr am Freitag berichtet.

Braunschweig: Schwierige Anfahrt für die Retter

Der Rettungsdienst bat die Feuerwehr gegen 2 Uhr um Unterstützung. In einem verlassenen Stellwerk an der Ackerstraße war zuvor ein bewusstloser Mann entdeckt worden. Im vierten Stock.

Den Mann zu retten, sei allerdings sehr schwierig gewesen, hieß es. Die Probleme dabei waren demnach sowohl der Zustand des alten Gebäudes als auch der Weg dorthin.

------------------

Mehr aus Braunschweig:

------------------

Altes Stellwerk in Braunschweig liegt zwischen den Gleisen

Das alte Stellwerk an der Ackerstraße liegt zwischen Gleisen. Daher mussten die Einsatzkräfte auch den Notfallmanager der Deutschen Bahn hinzurufen. Dieser öffnete der Feuerwehr dann verschlossene Schranken.

So konnten die Retter dann eine Drehleiter so positionieren, dass sie den Mann damit aus dem vierten Stock holen konnten. Im Anschluss wurde er dem Rettungsdienst übergeben und kam ins Krankenhaus. Zu seinem Gesundheitszustand gibt es keine weiteren Angaben.

+++ Schräges Tiktok-Video macht Polo-Fans sprachlos – „Ich kriege Kopfschmerzen“ +++

Der Einsatz an der Ackerstraße hinter dem Hauptbahnhof in Braunschweig dauerte fast eine Stunde. (ck)