Braunschweig 

Braunschweig: Autofahrer fährt am Flughafen entlang und traut seinen Augen kaum: „Spezialisten am Werk“

Am Flughafen Braunschweig sind einem Mann kuriose Schilder aufgefallen. Er postete ein Foto bei Facebook – und sorgte damit für Lacher.
Am Flughafen Braunschweig sind einem Mann kuriose Schilder aufgefallen. Er postete ein Foto bei Facebook – und sorgte damit für Lacher.
Foto: imago images / Rust / Collage news38.de

Braunschweig. Bei diesen Schildern hat ein Autofahrer aus Braunschweig zweimal hinsehen müssen. Aber selbst das reichte nicht...

Als Michael aus Hondelage vergangenen Donnerstag auf der Grasseler Straße am Flughafen Braunschweig vorbeifuhr, fiel ihm eine kuriose Beschilderung auf.

Braunschweig: Mann entdeckt kuriose Beschilderung

Davon machte er ein Foto und postete es in einer Braunschweiger Facebook-Gruppe. „Am Flughafen waren wieder Spezialisten am Werk“, schrieb Michael dazu.

Darum geht es: Wegen der Baustelle in der Straße Peterskamp gibt es am Flughafen Braunschweig derzeit eine Umleitung – die U34 (aus Querum) oder U35 (aus Hondelage), je nach Fahrtrichtung.

+++ Hannoveraner Flughafen-Chef appelliert: Aus für Corona-Tests wäre „Tod der Reisebranche“ +++

Flughafen Braunschweig: Mit dem Auto direkt auf die Landebahn

Das Problem: Laut der Beschilderung soll man geradeaus fahren. Aber dort ist eine Sackgasse. Früher ging es dort nach Waggum, heute steht hier das Aviation Center. Außerdem verläuft an der Stelle die verlängerte Landebahn, die abgezäunt ist.

-------------------

Mehr von uns:

-------------------

Es wäre also denkbar schlecht, der beschilderten Umleitung zu folgen. Zumal die Sackgasse ebenfalls angezeigt wird, von zwei Schildern. „Wer sich nicht auskennt, fährt Ahnungslos in die Sackgasse und müsste nach knapp hundert Metern sofort wieder wenden“, schreibt Michael auf news38.de-Nachfrage.

In der Facebook-Gruppe nehmen es die Braunschweiger mit Humor, hier sind drei Beispiele:

  • „Haben die den Flughafentunnel jetzt doch gebaut?!“
  • „Am Ende dann einfach abheben.“
  • „Oh ja, schlimmer gehts nimmer.“

Korrekt wäre gewesen, wenn der U34-Pfeil nicht geradeaus, sondern nach rechts gezeigt hätte. Der Hauptstraße (L635) folgend. Am Dienstagvormittag habe die Verkehrssicherungsfirma das falsche Schild dann ausgetauscht, teilt die Stadt Braunschweig auf Nachfrage mit.

„Es handelte sich um ein Versehen beim Aufbau der Beschilderung“, so die Stadt. Ein menschlicher Fehler also. Passiert.

Ende gut, alles gut, also?! Michael schreibt: „Wenn mein Foto das bewirkt hat, dann werden Ortsfremde jetzt nicht mehr verwirrt dort lang fahren – und andere hatten was zu lachen!“ (red)