Braunschweig 

Braunschweig: Riesige Hasen am Löwenwall entdeckt – und sie leuchten auch noch!

Beleuchtete und mit Luft gefüllte Riesenhasen sind bei der Veranstaltungsserie Lichtparcours 2020 in Braunschweig zu sehen.
Beleuchtete und mit Luft gefüllte Riesenhasen sind bei der Veranstaltungsserie Lichtparcours 2020 in Braunschweig zu sehen.
Foto: Peter Steffen/dpa

Braunschweig. Durch die Corona-Krise sind Veranstaltungen und Feste auch in Braunschweig stark eingeschränkt oder abgesagt worden. Umso schöner ist es, dass jetzt endlich wieder etwas Großes stattfindet. An diesem Wochenende kannst du Kunst im Freien erleben.

Wie die Stadt Braunschweig ankündigte, kannst du an diesem Wochenende im Rahmen des Lichtparcours unter anderem zwei beleuchtete Riesen-Hasen sehen.

Braunschweig: Riesige Tiere leuchten am Löwenwall – das steckt dahinter

Bei der Ausstellung „Intrude XL“ kannst du die Hasen Bertha und Sniff bestaunen. Sie sind mehr als zehn Meter hoch und zwölf Meter breit!

„Die australische Künstlerin Amanda Parer hat ihre Hasen bereits auf der ganzen Welt ausgestellt. Mit Unterstützung der Bürgerstiftung Braunschweig können die Globetrotter nun auch hier in Braunschweig bestaunt werden“, heißt es in der Ankündigung.

------

Mehr News aus der Region:

------

Doch wegen der Corona-Pandemie ist die Ausstellung eingezäunt, der Ein- und Ausgang bewacht. Nur 199 Personen dürfen rein ins „Gehege“, um den Häschen näher zu kommen.

Als Begleitprogramm kannst du am Samstag und Sonntag auch noch Performance-Kunst und Ausstellungen in Überseecontainern auf dem Außengelände des Areals „DIE H_LLE“ sehen. Mehr Informationen zum „Festival unter freiem Himmel“ gibt es hier.

+++ Rewe in Gifhorn: Mann beim Klauen erwischt – du glaubst nicht, was er mitgehen lassen wollte! +++

Illuminationen beim Lichtparcours:

  • Wann? Vom 28. bis 30. August (freitags von 18 bis 1 Uhr, Samstag und Sonntag von 11 bis 1 Uhr nachts)
  • Wo? Am Löwenwall
  • Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Jedoch musst du wegen Corona mit Wartezeiten rechnen, da nur 199 Menschen gleichzeitig die Lichtkunst bestaunen dürfen

(js)