Braunschweig 

Braunschweig: Steht diese Kneipe vor dem Aus? Betreiber appellieren: „Brauchen eure Hilfe!"

Die Corona-Krise macht auch vor der Kneipenszene nicht Halt. Eine Szene-Kneipe aus Braunschweig hat ganz schön zu kämpfen. Sie bekommt jetzt Unterstützung von ihren Stammgästen. (Symbolbild)
Die Corona-Krise macht auch vor der Kneipenszene nicht Halt. Eine Szene-Kneipe aus Braunschweig hat ganz schön zu kämpfen. Sie bekommt jetzt Unterstützung von ihren Stammgästen. (Symbolbild)
Foto: imago images/Ralph Peters

Braunschweig. Die Corona-Krise bedeutet für viele nicht nur die Angst um die Gesundheit, sondern auch die Sorge um die eigene Eixstenz. Auch eine Szene-Kneipe aus Braunschweig hat ganz schön zu kämpfen.

Doch die Betreiber wollen die Hoffnung nicht aufgeben und wenden sich nun an die treuen Kneipengänger in Braunschweig. Ihre Botschaft: „Wir brauchen eure Hilfe!“

Braunschweig: Kult-Kneipe auf der Kippe – so kannst du helfen

Die Aussichten für die Betreiber der Klaue sind derzeit alles andere als freundlich. „Aufgrund der kuscheligen Größe der Klaue besteht für sie derzeit keine Chance, den Betrieb wieder aufzunehmen und das bereits seit einem halben Jahr. Es ist mehr als ungewiss, wann das überhaupt wieder möglich sein wird“, erklären sie.

Durch die Schließung auf Zeit fehle es an Einnahmen, und ohne Einnahmen stehe die Existenz der Kneipe eben auf der Kippe. „Auf Dauer bedeutet das die Schließung der Bar.“

An der „Klaue“ hängt nicht nur die Kneipe

Nicht nur traurig für alle, die dort gern ihr Bier trinken, sondern laut Betreibern für die ganze Stadt: „Die Subkultur in Braunschweig wäre somit um einen wichtigen Ort ärmer.“

-----------------------

Mehr Themen aus Braunschweig:

Braunschweig: Besondere Entdeckung in der Innenstadt – ab sofort kannst du ...

Braunschweig: Weihnachtsmarkt trotz Corona-Pandemie? So könnte es aussehen

Braunschweig: Millionen-Neubau steht jahrelang leer – „So hartnäckig ist selten Steuergeld verschwendet worden“

-----------------------

Neben dem Kneipenbetrieb organisieren die Betreiber außerdem jedes Jahr das „Klaue-Festival“ – ein wichtiger Treffpunkt der Braunschweiger Metal-Szene. Coronabedingt fiel auch das in diesem Jahr ins Wasser.

So kannst du der „Klaue“ helfen

Nach knapp sechs Monaten Zwangspause hoffen die Betreiber nun, die restliche Zeit der Durststrecke mit finanzieller Hilfe von Freunden und Unterstützern zu überstehen. Und Unterstützung bekommen sie allemal! Denn einige Stammkunden haben tatsächlich ein Spendenkonto eingerichtet und ein Video und eine Webseite erstellt, um ihren Lieblingsladen zu unterstützen.

+++ Braunschweig: Männer lungern vor einer Schule herum – dann muss die Polizei eingreifen +++

Bei Facebook kündigen einige Kneipengänger bereits ihre Unterstützung an: „Wir stehen das schon gemeinsam durch und ich denke, der Support ist groß genug!“ (vh)