Braunschweig 

A2: Schon wieder hat es gekracht! Lkw-Fahrer muss aus Kabine befreit werden

Foto: Jörg Koglin

Braunschweig. Keine Woche vergeht, ohne einen Unfall auf der A2 bei Braunschweig. Diesmal stand der Verkehr zwischen Braunschweig-Flughafen und dem Kreuz Nord ab 14.25 Uhr für mehrere Stunden still.

Wie die Polizei an der Unfallstelle erklärte, war ein Lkw-Fahrer auf einen anderen Sattelzug aufgefahren.

A2 bei Braunschweig: Lkw-Fahrer muss aus Kabine befreit werden

Der vermutliche Unfallverursacher war in seiner Fahrerkabine eingeklemmt und musste durch die Feuerwehr befreit werden. Dabei mussten die Einsatzkräfte das Führerhaus mit schwerem Gerät auseinanderreißen.

Der Fahrer ist anschließend in ein Braunschweiger Krankenhaus gebracht worden. Am späten Nachmittag konnte die Vollsperrung aufgehoben werden, die Fahrbahn war bis in die frühen Abendstunden nur einspurig befahrbar.

__________________

Mehr Themen aus Braunschweig:

Besondere Entdeckung in der Innenstadt – ab sofort kannst du...

Kult-Kneipe vor dem Aus? Betreiber appellieren: „Brauchen eure Hilfe!"

Weihnachtsmarkt trotz Corona-Pandemie? So könnte es aussehen

__________________

Bereits dritter heftiger Unfall innerhalb einer Woche

Erst vergangene Woche waren drei Lkw bei Braunschweig verunfallt (hier mehr dazu). Nur einen Tag später, am Mittwoch, sorgte ein Crash bei Braunschweig-Ost für einen Mega-Stau (hier mehr dazu). Auch damals waren nach ersten Erkenntnissen immer Sattelschlepper die Unfallverursacher. (mb)