Braunschweig 

Braunschweig: Restaurant kann nicht öffnen, weil der Besitzer vor diesem unlösbarem Problem steht

Eigentlich wollte das türkische Restaurant „The Taksim“ bereits im April eröffnen.
Eigentlich wollte das türkische Restaurant „The Taksim“ bereits im April eröffnen.
Foto: Facebook The Taksim

Braunschweig. Seit April sollte eigentlich frischer Wind auf dem Bohlweg in Braunschweig wehen.

Denn in die Räume des ehemaligen McDonalds ist ein neues Restaurant eingezogen. „The Taksim“, betrieben durch Süleyman Durak, will türkische Spezialitäten anbieten.

Doch bisher ist noch kein einziges Gericht verkauft worden. Wie die „Braunschweiger Zeitung“ berichtet, hängen die zukünftigen Köche noch in der Türkei fest – und das auf unbestimmte Zeit.

Braunschweig: Restaurant-Betreiber steht vor unlösbarer Aufgabe

Das Problem: Die drei Köche aus der Türkei warten auf ein Visum. Die Arbeitsverträge für Deutschland bestehen bereits. Doch bevor das Visum ausgestellt wird, muss der Nachweis erbracht werden, dass es sich beim „Taksim“ in Braunschweig tatsächlich um ein Spezialitäten-Restaurant handelt.

+++ Autobahnkreuz Braunschweig-Süd: Mega-Bauarbeiten starten – hier musst du mit Stau rechnen +++

Das Verwaltungsgericht Berlin argumentiert laut „Braunschweiger Zeitung“ ähnlich. Bevor das Restaurant am Bohlweg nicht eröffnet hat, sei es nicht möglich zu beurteilen, ob es sich um ein Spezialitäten-Restaurant handelt.

_____________

Mehr zum Thema:

_____________

Braunschweig: Ohne Köche keine Eröffnung

Doch ohne Köche keine Einrichtung für die Küche, keine Speisekarte, keine Preiskalkulation und am Wichtigsten: keine Eröffnung. Deshalb heißt es auch weiterhin auf der Homepage des „Taksim“: Coming soon. Auf unbestimmte Zeit...

+++ VW: Prozess um Dieselskandal wird fortgesetzt – es geht um DIESE unglaubliche Summe +++

Was zusätzlich für Verwirrung beim Auswärtigen Amt sorgt und wie der normale Ablauf laut Auswärtigen Amt abläuft, kannst du bei der Braunschweiger Zeitung nachlesen.