Braunschweig 

Braunschweig: Geheimnisvolle Unterwelt – Video zeigt verborgenen Kanal

Die Unterwelt von Braunschweig kannst du dir ganz gemütlich von der Couch aus ansehen.
Die Unterwelt von Braunschweig kannst du dir ganz gemütlich von der Couch aus ansehen.
Foto: imago images

Braunschweig. Der Tag des offenen Denkmals ist in Braunschweig wie in vielen anderen Städten wegen der Corona-Pandemie leider ins Wasser gefallen.

Umso erfreulicher ist, dass du dir eine ganz besondere Unterwelt-Reise in Braunschweig nun bequem von zu Hause aus ansehen kannst – wann und wo du willst. Ohne schlechte Gerüche. Versprochen!

Braunschweig: Auf den Spuren der Unterwelt

Es geht zunächst tief nach unten. Wer hier nur Ratten, Abwasser und sonstige unerfreuliche Ereignisse erwartet, wird positiv überrascht – von den spannenden Geschichten, die Experte Wolfgang Ernst rund um das Bauwerk unter der Erde kennt.

braunschweig

Er ist für den Tag des offenen Denkmals der Reiseleiter für den Gang in die Tiefe. „Er nimmt uns mit in eine Zeit vor 100 Jahren, als die Okergräben noch für die Abwasserbeseitigung genutzt wurden. Seitdem haben sich die Gräben stark verändert “, weiß die Website der Veranstaltung.

Das macht den Braunschweiger neugierig

Einer dieser Gräben ist der Burgmühlengraben. Ihn findet Ernst besonders interessant: Weil niemand genauere Angaben zu diesem speziellen Kanal machen konnte, wurde der Braunschweiger neugierig – und wollte das Rätsel um den Graben selbst lösen.

Er nahm Kontakt zur Stadtentwässerung auf, die ihm den Einstieg in den historischen Graben ermöglichte. Dank seiner zahlreichen Foto- und Videoaufnehmen kannst nun auch du die seltenen Einblicke mitverfolgen!

---------------------------

Mehr Themen aus Braunschweig:

Celle: Juwelier (71) erschießt zwei Räuber – jetzt wird gegen ihn ermittelt

Braunschweig: Frau steht neuerdings vor dem Marienstift – und das völlig regungslos

Braunschweig: Lockdown wegen Corona! Kult-Lokal ist dicht

---------------------------

Doch was hat der Experte vor Ort herausgefunden? „Noch heute werden diese Gräben genutzt, um das Oberflächenwasser der Innenstadt aufzunehmen“, weiß er. „Damals noch offen, wurden die Gräben nach und nach abgedeckt. Heute ist der Burgmühlengraben nur noch unterirdisch zu erreichen.“

Hier bekommst du die einmaligen Einblicke in die Braunschweiger Unterwelt

Doch das ist natürlich nicht alles. Wenn du in den Genuss des seltenen Anblicks kommen willst, wirf doch mal einen Blick in das Video zum Tag des offenen Denkmals. Du findest es hier auf der Seite oder auf dem YouTube-Kanal von BS Energy >>>

Dort erklärt Ernst, welche Geheimnisse die Braunschweiger Unterwelt noch bereithält! (vh)