Braunschweig 

Hund: Gassi-Runde in Braunschweig endet tragisch – Vierbeiner tot

Nachdem ein Braunschweiger mit seinem Hund spazieren gegangen war, starb das Tier plötzlich. (Symbolfoto)
Nachdem ein Braunschweiger mit seinem Hund spazieren gegangen war, starb das Tier plötzlich. (Symbolfoto)
Foto: Hund: Gassi-Runde in Braunschweig endet tragisch – Vierbeiner tot

Braunschweig. Was für ein tragischer Vorfall in Braunschweig!

Ein Mann war mit seinem Hund Gassi. Doch der gemütliche Spaziergang endete mit einem traurigen Drama. Denn kurz danach war sein Hund tot. Jetzt will der Hundebesitzer andere Herrchen und Frauchen warnen.

Hund in Braunschweig: Böse Überraschung beim Gassi gehen

Der Mann war mit seinem Hund in Braunschweig-Wenden unterwegs. Ein unaufmerksamer Moment reichte dem Vierbeinder dabei: in der Nähe der Autobahn fraß er etwas vom Boden, sein Herrchen erkannte die Gefahr zu spät.

-------------------

Das ist die Stadt Braunschweig:

  • liegt im Südosten von Niedersachsen
  • ist die zweitgrößte Stadt in dem Bundesland nach Hannover
  • hat 19 Stadtbezirke und 249.406 Einwohner (Stand: Dezember 2019)
  • Oberbürgermeister ist Ulrich Markurth (SPD)

------------------------

+++Braunschweig: Sie hatten die Hoffnung fast aufgegeben – doch dieses Fachgeschäft darf bleiben!+++

Dabei handelte es sich um einen ausgelegten Giftköder, dem der Hund kurz darauf erlag und starb. Das teilt sein Herrchen auf Facebook mit – vor allem, um andere Hundebesitzer und ihre Tiere vor einem ähnlich schlimmen Schicksal zu bewahren.

„Passt auf eure Vierbeiner auf. Bitte teilen“, schreibt der Mann noch dazu.

Hund in Braunschweig: „Wir gehen da auch täglich mit unseren Hunden...“

Der Facebook-Appell kommt an, wurde seit Montag über 300 mal geteilt. Viele Menschen sprechen in den Kommentaren ihr Beileid aus oder lassen ihrer Wut auf die Giftköder-Leger freien Lauf: „Liebe Hundehasser. Seid stolz auf euch. Ihr seid Menschen mit kleinen Charaktere und ganz dunklen Gedanken!!!“, schreibt ein Mann.

+++ Hund: Zoll Braunschweig kontrolliert bulgarischen Transporter – der Inhalt ist erschreckend +++

Eine Frau kommentiert: „Wenn ich denjenigen dabei erwischen würde, dann würde der das selber fressen. Dann weiß der, wie die armen Tiere leiden. Unfassbar, einfach nur traurig.“

-------------------------

Mehr News aus Braunschweig:

---------------------------

Einige Hundebesitzer sind vor allem dankbar für die Warnung. „Danke für den Hinweis, wir gehen da auch täglich mit unseren Hunden. Echt traurig und armselig, ich hoffe man erwischt mal jemanden dabei.“ (kv)