Braunschweig 

Braunschweig: Corona-Kontrolle in Kneipenviertel – Polizei kann nicht fassen, was sie sieht

In Braunschweig kontrollierte die Polizei eine Kneipe.
In Braunschweig kontrollierte die Polizei eine Kneipe.
Foto: imago images / Eckhard Stengel

Braunschweig. In Braunschweig kontrollierte die Polizei mehrere Kneipen. Die Beamten können nicht fassen, was sie da vorfinden.

In der Nacht zu Sonntag waren mehrere Polizeibeamte auf Streife im Kneipen-Viertel in Braunschweig. Ihnen fiel eine Gaststätte mitten im Rotlichtmilieu auf. Die Polizei betrat den Laden und war baff.

Braunschweig: Zwei Drittel zu viel

Was sie dort vorfanden? Über 50 Menschen, die sich dort aufhielten. Und das, obwohl nur etwa ein Drittel, laut Corona-Verordnung, dort drin sein darf. Abstand halten? Fehlanzeige!

Die Menschen waren dicht gedrängt in der Kneipe in Braunschweig. Dann kommt es noch schlimmer: Weder die Gäste noch die Theken-Bedienung trugen eine Maske.

-----------

Das sind die Symptome des Coronavirus':

  • Fieber (häufig)
  • trockener Husten (häufig)
  • Schnupfen (selten)
  • Kurzatmigkeit (selten)
  • Gliederschmerzen (selten)
  • Hals- und Kopfschmerzen (selten)
  • Durchfall oder Erbrechen (selten)

-----------

Und damit noch nicht genug: Auch die Liste mit den Kontaktdaten der Gäste wurde nur spärlich geführt. Wenn sich dort eine Person, die mit Corona infiziert aufhielt, wäre eine Nachverfolgung der Infektionsketten unmöglich gewesen.

------------

Mehr News aus Braunschweig:

„Gefragt – Gejagt“ (ARD): Kandidat aus Braunschweig erzählt – das passiert, wenn die Kameras aus sind

Braunschweig: Hannah will Miss Germany werden – du glaubst nicht, was sie bereits mit der Eintracht erlebt hat

Hund in Braunschweig: Besitzer müssen bald viel tiefer in die Tasche greifen!

------------

Die Beamten schrieben Anzeigen und schmissen zwei Drittel der Gäste aus der Kneipe heraus, damit die Mindestabstände eingehalten werden können.

+++ Braunschweig: Shopping Queen-Kandidatin erzählt, was hinter der Kamera passiert – „Das ist schon irre“ +++

Weitere Gaststätten in der Umgebung wurden ebenfalls kontrolliert. Dort konnte die Polizei Braunschweig erfreulicherweise keine Verstöße feststellen. (ldi)