Braunschweig 

Braunschweig: Neues Markenzeichen? DAS könnte es bald öfter geben

Florian Fricke
Beschreibung anzeigen

Braunschweig. Erstrahlt Braunschweig künftig regelmäßig?

Gut möglich, sagt Anja Hesse, Kulturdezernentin in Braunschweig.

Lichtparcours Braunschweig: Alle vier Jahre?

Die Rede ist vom Lichtparcours. Hesse wünscht sich, die Kunst-Aktion fest im Kalender zu verankern. Der Lichtparcours solle alle vier Jahre stattfinden, sagte sie der „Braunschweiger Zeitung“. Dabei setze sie auch auf Sponsoren.

Etwas ganz Neues erfunden?

Vielleicht habe man in Braunschweig etwas ganz Neues „erfunden“, was sowohl unter Corona-Bedingungen stattfinden könne als auch im städtischen Raum richtig gut funktioniere. „Kein Festival auf matschigem Gelände mit sanitären Problemen, sondern kurze, intensive Erlebnisse im Schatten von Kunstwerken“, sagte Mitinitiatorin Hesse der „Braunschweiger Zeitung“.

Bilder des Lichtparcours 2020:

Der nunmehr fünfte Lichtparcours seit dem Jahr 2000 war am vergangenen Freitag zu Ende gegangen. Coronabedingt diesmal ohne eine größere Abschlussfeier.

+++ Wolfsburg: Mann malt Bild – unglaublich, mit welchem Körperteil! +++

Fast vier Monate hatten 15 Lichtkunstwerke die Oker und ihre Ufer erleuchtet. Rund 500.000 Menschen haben sich die Installationen angesehen, teilte die Stadt Braunschweig mit.

Mehr zum Lichtparcours in Braunschweig:

Auch das Stadtmarketing Braunschweig zieht eine durchweg positive Bilanz. „Wir hatten das große Glück, mit dem Lichtparcours eine attraktive Kunstausstellung in Braunschweig zu haben, die als Open-Air-Format auch unter den erschwerten Bedingungen durch die Corona-Pandemie gut funktioniert“, hieß es am Mittwoch. (ck)