Braunschweig 

Braunschweig: Nächster Anlauf beim RTL-„Supertalent“ – Stefan Choné zieht wieder blank

Stefan Choné aus Braunschweig will auch in der 14. Staffel das „Supertalent“ bei RTL werden.
Stefan Choné aus Braunschweig will auch in der 14. Staffel das „Supertalent“ bei RTL werden.
Foto: TVNOW / Stefan Gregorowius

Braunschweig. Er ist wieder da: Stefan Choné aus Braunschweig startet am Samstag erneut beim RTL-„Supertalent“.

Der 65-Jährige aus Braunschweig ist bundesweit auch als „Mr. Bauchrolle“ bekannt.

Braunschweig: Stefan Choné will „Supertalent“ werden

Stefans Auftritte sind berühmt, berüchtigt und bisweilen auch gefürchtet. Die wohl häufigste Reaktion der TV-Zuschauer dürfte Fremdschämen sein, wenn sie den etwas zotteligen Braunschweiger auf der Bühne sehen.

+++ Stefan Choné beim RTL "Supertalent": Diesmal darf er etwas ganz besonderes anfassen +++

Stefan ist Wiederholungstäter. Vor gut zehn Jahren hatte er seinen ersten großen Auftritt beim „Supertalent“. Eigentlich habe er damals Gitarre spielen und singen wollen. RTL habe ihn aber zum Bauchtanz überredet, sagte Stefan dem Magazin „Subway“.

Dann sei über seinen Schatten gesprungen und habe sich einen Tanga gekauft. „Der war natürlich viel zu eng, das Fett quoll raus. Aber das hat RTL gefallen.“

-------------

Alle bisherigen Supertalent- Gewinner:

  • 2019: Handstandakrobat Christian Stoinev (28) und sein Chihuahua Percy (7) aus Las Vegas
  • 2018: Alles-Schlucker Stevie Starr aus London
  • 2017: Hundetrainerin Alexa Lauenburger mit ihrem Rudel aus Mischlingshunden
  • 2016: Sängerin Angel Flukes aus Calvia (Mallorca)
  • 2015: Sänger Jay Oh aus Bochum
  • 2014: Sänger und Travestiekünstler Marcel Kaupp aus Köln
  • 2013: Der Wiener Lukas Pratschker mit seinem Border Collie Falco
  • 2012: Sänger Jean-Michel Aweh
  • 2011: Leo Rojas, Straßenmusiker und Panflötenspieler aus Ecuador
  • 2010: Freddy Sahin-Scholl, der Sänger mit den zwei Stimmen
  • 2009: Jack Russel Terrier PrimaDonna mit Herrchen Yvo Antoni
  • 2008: Mundharmonikaspieler Michael Hirte
  • 2007: Tenor Ricardo Marinello

-------------

Poptitan und Jury-Mitglied Dieter Bohlen war schon vor Stefans Schwabbel-Auftritt entsetzt. „Gibt es in Braunschweig keinen Arzt, zu dem du gehen kannst?“, fragte er.

Es folgten Auftritte als Flug-Ente und als verkleideter Engel mit Hitler-Bärtchen. RTL zensierte den Striptease sogar.

Stefan trägt rote Dessous – wieder mal

Was er am kommenden Samstag (24. Oktober, 2015 Uhr) beim „Supertalent“ zeigt? Unbekannt. Erste Fotos lassen aber nichts Gutes erahnen – Stefan zeigt sich mal wieder in roten Dessous und in einem BH. >> Das sind die krassesten Auftritte von Stefan Choné!

„Ich bin ein Gesamtkunstwerk“, hatte der 65-Jährige mal gesagt. Dabei weiß Stefan genau, dass er polarisiert. Und genau damit spielt er. „In vielen Kneipen hab ich Hausverbot, weil ich was vorgeführt habe. Ich hätte Braunschweig beleidigt, hieß es mal in einer“, sagte er der „Subway“.

-------------

Ähnliche Themen:

-------------

Brand in Braunschweig: Stefan Choné verliert sein Hab und Gut

Aber wie talentiert oder talentfrei ist er wirklich? Nach eigener Aussage spielt er etliche Instrumente und hat ein Tonstudio betrieben. Außerdem sei er Schriftsteller – seine fertige 5000 Seiten dicke Autobiografie sei aber verbrannt.

Genau wie seine ganze Wohnung. Stefan hatte in dem Haus in der Hochstraße in Braunschweig gewohnt, das im Januar 2019 komplett ausbrannte. Danach kam er in einer Notunterkunft unter. Die 100.000 Euro Preisgeld beim RTL-„Supertalent“ kann er sicher gut gebrauchen... (ck)