Braunschweig 

Braunschweig: Neue Displays sollen die Innenstadt bereichern – aber schon beim Test gibt's Ärger

Acht Cityscreens stehen neuerdings in Braunschweig. Unter anderem am Schild / Meinardshof.
Acht Cityscreens stehen neuerdings in Braunschweig. Unter anderem am Schild / Meinardshof.
Foto: news38.de

Braunschweig. Hast du sie auch schon entdeckt? Im Stadtgebiet von Braunschweig stehen neuerdings leuchtende Displays.

Insgesamt acht dieser Cityscreens wurden in Braunschweig aufgestellt.

Braunschweig: Acht neue Cityscreens in der Stadt

Die zwei Quadratmeter großen LED-Screens sollen künftig eine – im wahrsten Sinne – bunte Mischung aus Service, Infos, Unterhaltung und Werbung zeigen. Das Stadtmarketing kann dort zum Beispiel Events bewerben.

+++ Corona in Niedersachsen: So viele neue Fälle wie noch nie – Hannover muss zittern +++

In Wolfsburg stehen die Cityscreens der Werbefirma Ströer bereits seit vergangenem März. Hier leuchten sie jeweils zwischen 8 und 22 Uhr. In Braunschweig ist vor kurzem der Testbetrieb angelaufen.

--------------------

Mehr News aus Braunschweig:

--------------------

Anfang November soll es richtig losgehen. Dann wollen Stadt und Ströer auch noch mehr Informationen bekanntgeben.

Braunschweig – hier findest du die neuen Citycreens:

  • Schild / Meinardshof
  • Sack
  • Neue Straße
  • Stephanstraße / Schützenstraße
  • Kohlmarkt
  • Friedrich-Wilhelm-Straße
  • Kattreppeln / Friedrich-Wilhelm-Straße
  • Bohlweg / Damm

Fast mit Ansage – und richtig ärgerlich – ist die Tatsache, dass mindestens ein neues Display in Braunschweig nicht lange heile geblieben ist.

Unbekannte haben die Scheibe des Cityscreens an der Friedrich-Wilhelm-Straße zertrümmert. Zum Schaden gibt es noch keine Angaben. (ck)