Braunschweig 

Braunschweig: Mann wird auf dem Heimweg attackiert – nur damit kann er die Angreifer vertreiben

Ein Mann wurde auf seinem Heimweg in Braunschweig attackiert. Nur DIESE Sache konnte seine Angreifer vertreiben. (Symbolbild)
Ein Mann wurde auf seinem Heimweg in Braunschweig attackiert. Nur DIESE Sache konnte seine Angreifer vertreiben. (Symbolbild)
Foto: dpa/Federico Gambarini

Braunschweig. Dieser Attacke in Braunschweig hätte übel enden können.

Ein Mann wurde auf seinem Heimweg in Braunschweig angegriffen. Doch mit einer Sache, die er dabei hatte, konnte er sich aus der Situation befreien.

Braunschweig: Mann wird auf Heimweg attackiert

Der 27-Jährige hat sich am Donnerstagabend gegen 19 Uhr auf den Heimweg in Braunschweig gemacht. Als er auf der Ludwigstraße unterwegs war, wurde er von zwei Männern angesprochen. Mit denen geriet er offenbar in Streit.

---------------------

Mehr aus Braunschweig:

Braunschweig: Aus nach elf Jahren! Beliebter Laden verschwindet aus der Innenstadt

Braunschweig: Kinder erzählen, wie sie die Corona-Pandemie erleben – „Dann war alles anders“

Braunschweig: 80-Jähriger lässt sich zuhause die Haare schneiden – eine Aufforderung macht ihn skeptisch

-----------------------

Wie die Polizei berichtet, packte einer der beiden Männer den 27-Jährigen plötzlich am Kragen. Der Braunschweiger wehrte sich und schubste den Mann. Danach griff er laut Polizei in seine Jackentasche und zückte sein Pfefferspray. Die beiden Männer ergriffen die Flucht.

So beschreibt der 27-Jährige einen der Männer:

  • circa 20 jahre alt
  • etwa 10 bis 15 Zentimeter langes Haar
  • schwarze Jacke
  • heller Pullover
  • Rucksack
  • vor dem Gesicht ein schwarzes Tuch

+++Braunschweig: Männer fahren unter Autobahnbrücke her – plötzlich knallt es!+++

Wenn du etwas beobachtet hast und Hinweise geben kannst, kannst du dich bei der Polizei Braunschweig melden: 0531/476-2516.

Braunschweig: Student wird Opfer von Prügelattacke

Auch ein 22-jähriges Mitglied einer Studentenverbindung aus Braunschweig hat kürzlich eine brutale Attacke erlebt. Mehr zu dem Fall liest du hier. (abr)