Braunschweig 

A2 in Braunschweig: SUV-Dieb liefert sich irre Verfolgungsfahrt mit der Polizei – bis es kracht

Ein Autofahrer hat sich eine irre Verfolgungsfahrt mit der Polizei auf der A2 bei Braunschweig geliefert. (Symbolbild)
Ein Autofahrer hat sich eine irre Verfolgungsfahrt mit der Polizei auf der A2 bei Braunschweig geliefert. (Symbolbild)
Foto: imago images/viennaslide

Braunschweig. Irre Verfolgungsfahrt auf der A2 bei Braunschweig!

Die Polizei wollte einen SUV-Fahrer auf der A2 bei Braunschweig kontrollieren. Doch der dachte gar nicht daran und drückte das Gaspedal durch – kein Wunder, schließlich hatte er auch etwas zu verbergen.

A2 bei Braunschweig: SUV-Fahrer liefert sich Verfolgungsfahrt

Die Autobahnpolizei Braunschweig ist am frühen Mittwochmorgen auf einen BMW X5 aufmerksam geworden. Gegen 3.40 Uhr wollten die Beamten den Fahrer an der Anschlussstelle Braunschweig-Flughafen kontrollieren.

+++ Braunschweig: Diese Straße sorgt für Aufregung – „Da passt ja gar nichts!“ +++

-----------------

Das ist die A2:

  • die A2 ist Deutschlands wichtigste Ost-West-Achse
  • startet in Oberhausen (NRW)
  • endet in Kloster Lehnin (Brandenburg)
  • verläuft durch NRW, Niedersachsen, Sachsen-Anhalt und Brandenburg
  • ist 486 Kilometer lang, 155 Kilometer verlaufen durch Niedersachsen
  • ist sechsstreifig (drei Fahrstreifen je Fahrtrichtung)
  • wurde zur Zeit des Nationalsozialismus gebaut
  • ihr Spitzname lautet „Warschauer Allee“

------------------

Der schien zunächst auf Folge zu leisten, bis er sich offenbar dazu entschloss, doch Gas zu geben. Wie die Polizei berichtet, fuhr der SUV-Fahrer mit Tempo 240 in Richtung Berlin davon. Die Polizei setzte zur Verfolgung an und rief zeitgleich noch Verstärkung hinzu.

Flucht-Fahrt endet am Zaun – Fahrer haut zu Fuß ab

Doch ganz so weit sollte der Fahrer, der den Wagen zuvor übrigens in Abbesbüttel gestohlen hatte, nicht kommen. Laut Polizei wollte er die Autobahn an der Abfahrt Braunschweig-Ost verlassen. Doch daraus wurde nichts. Vermutlich, weil der Fahrer viel zu schnell unterwegs war, verlor er die Kontrolle über den Wagen.

----------------------

Mehr aus Braunschweig:

------------------------

Das Auto rutschte circa 150 Meter über eine Grünfläche und kam schlussendlich an einem Zaum zum Stehen, berichtet die Polizei. Die Beamten konnten noch sehen, wie der Fahrer zu Fuß seine Flucht fortsetzte.

Obwohl die Polizei sofort den Bereich umstellte und auch mit einem Hubschrauber nach dem Dieb suchte, konnte sie ihn bislang nicht finden. (abr)