Braunschweig 

Braunschweig: Schock-Fund! Frau entdeckt Toten in der Oker

Braunschweig: Für den Mann kam jede Hilfe zu spät.
Braunschweig: Für den Mann kam jede Hilfe zu spät.
Foto: Jörg Koglin

Braunschweig. In Braunschweig ist am frühen Mittwochnachmittag eine Leiche aus der Oker geborgen worden.

Eine Stand-Up-Paddlerin hatte den leblosen Körper zwischen Südsee und Oker entdeckt und die Polizei gerufen.

Braunschweig: Leiche aus der Oker geborgen

Einsatzkräfte der Feuerwehr bargen den Körper dann aus der Oker. Ein Polizeisprecher sagte news38.de, dass die Leiche an einer engen Stelle zwischen Südsee und Oker gefunden wurde. Auch ein Rettungshubschrauber war im Einsatz.

Was genau passiert ist, wird nun ermittelt. „Hinweise auf ein Gewaltverbrechen zum Nachteil der namentlich feststehenden Person liegen der Polizei Braunschweig derzeit nicht vor“, hieß es. Ein Notfallseelsorger kümmerte sich um die Stand-Up-Paddlerin.

---------------

Mehr von uns:

---------------

>>Anmerkung der Redaktion<<

Zum Schutz der betroffenen Familien berichten wir normalerweise nicht über Suizide oder Suizidversuche, außer sie erfahren durch die Umstände besondere Aufmerksamkeit.

Wer unter Stimmungsschwankungen, Depressionen oder Selbstmordgedanken leidet oder jemanden kennt, der daran leidet, kann sich bei der Telefonseelsorge helfen lassen. Sie ist erreichbar unter der Telefonnummer 0800/111-0-111 und 0800/111-0-222 oder im Internet auf www.telefonseelsorge.de. Die Beratung ist anonym und kostenfrei, Anrufe werden nicht auf der Telefonrechnung vermerkt.