Braunschweig 

Heidbergsee Braunschweig: Hitze lockt Besucher an – DAS bringt Stadt und Polizei auf die Palme

Der Heidbergsee ist bei heißen Temperaturen eine beliebte Anlaufstelle in Braunschweig. (Archivbild).
Der Heidbergsee ist bei heißen Temperaturen eine beliebte Anlaufstelle in Braunschweig. (Archivbild).
Foto: BSM/David Taylor

Braunschweig. Sonne satt und Temperaturen über 30 Grad – der Sommer ist in Braunschweig angekommen! Kein Wunder, dass Parks, Freibäder und Seen zahlreiche Besucher anlocken. Auch am Heidbergsee.

Doch genau da gibt es in den Augen der Stadt und der Polizei ein Problem. Deshalb appelliert die Stadt Braunschweig jetzt an alle Besucher des Heidbergsees.

Heidbergsee Braunschweig lockt zahlreiche Besucher an

Der Heidbergsee in Braunschweig gehört wohl zu den beliebtesten Plätzen im Sommer. Eine große Liegewiese, ein Sandstrandbereich und ein Grillplatz bieten natürlich auch ausreichend Möglichkeiten, um es sich bei gutem Wetter so richtig gutgehen zu lassen. Seit letztem Jahr darf im Heidbergsee übrigens auch offiziell gebadet werden. Alle Infos hier >>>.

+++ Wetter in Niedersachsen: Hitze, Gewitter, Unwetter! Dieses Chaos erwartet dich am Wochenende +++

Eigentlich schön und gut, wenn es da nicht ein bestimmtes Problem geben würde: die Parksituation. Klar gibt es Parkflächen, problematisch wird es nur, wenn nicht jeder dort mehr einen Platz findet.

+++ Donnerstag heißester Tag des Jahres – Stadt Braunschweig verbietet Grillen im Park +++

DAS bringt Stadt und Polizei auf die Palme

Das hat die Stadt in diesen Tagen wieder erlebt. Am Donnerstag beispielsweise parkten zahlreiche Besucher in der Straße Jägersruh – nahezu vollständig verbotswidrig, berichtet die Stadt. Besonders kritisch: Eine ungehinderte Zufahrt für Rettungsfahrzeuge war nicht mehr möglich.

---------------------------------

Mehr aus Braunschweig:

-------------------------------

Um das zukünftig zu verhindern, wollen Polizei und der Ordnungsdienst der Stadt Braunschweig durchgreifen. Heißt, gemeinsam überwachen sie den entsprechenden Bereich. Fahrzeuge, die Rettungswege blockieren, sollen konsequent abgeschleppt werden. (abr)