Braunschweig 

Braunschweig: Beliebtes Fest abgeblasen – „Das alles wäre nicht machbar“

Bald steigt das Magnifest. DAS darfst du dieses Jahr nicht dabei haben. (Archivbild).
Bald steigt das Magnifest. DAS darfst du dieses Jahr nicht dabei haben. (Archivbild).
Foto: Sandra Wille/Braunschweig Stadtmarketing GmbH

Braunschweig. Es ist eine harte, aber konsequente Entscheidung: Das Magnifest wird auch 2021 nicht stattfinden.

Wie der Vorsitzende der Werbegemeinschaft Magniviertel, Michael Rathke, gegenüber der „Braunschweiger Zeitung“ erklärt, seien die geltenden Corona-Regeln nur schwer einzuhalten.

Magnifest 2021 ebenfalls abgesagt: „Das alles wäre nicht machbar“

Nach aktueller Verordnung darf die Besucherzahl 25.000 nicht überschreitet, zudem müssen Besucherströme am Ein- und Ausgang gelenkt werden. Wer über den Durst trinkt, muss die Veranstaltung verlassen. Außerdem müssen die Kontaktdaten erfasst werden.

Der „Braunschweiger Zeitung“ erklärt Rathke: „Das alles wäre nicht machbar. Wir wollen keine Schlangen am Einlass. Auch für die Anwohner wäre das eine zusätzliche Belastung. Nein, das wäre nicht unser Magnifest. Wir wollen keinen Abklatsch. Deshalb warten wir lieber ein Jahr.“

______________

Mehr Themen:

______________

Veranstalter hofften auf Besserung im Jahr 2021 – vergebens

Bereits vergangenes Jahr musste das Magnifest coronabedingt abgesagt werden. Damals lagen die Hoffnungen noch auf dem kommenden Jahr. „Wir freuen uns auf ein baldiges Wiedersehen in 2021!“, schrieb der Veranstalter in einer Mitteilung. Nun also hoffentlich ein Wieder sehen im Jahr 2022... (red)