Braunschweig 

„Das perfekte Dinner“ in Braunschweig: Tag 2 bei Jil – Kandidat enttäuscht: „Jetzt nicht so der Knaller“

Gastgeberin bei „Das perfekte Dinner“ in Braunschweig im Kochfieber.
Gastgeberin bei „Das perfekte Dinner“ in Braunschweig im Kochfieber.
Foto: TVNOW / ITV Studios

Braunschweig. Tag 2 bei „Das perfekte Dinner“ in Braunschweig. Diesmal am Start: die 26-jährige und stets gutgelaunte Jil. Ob ihre gute Laune bis zum Abend anhält?

„Das perfekte Dinner“ in Braunschweig geht in die zweite Runde, sprich: Tag zwei mit Jil am Dienstag beginnt. Auf dem ersten Blick sind die Mitstreiter über das Menü begeistert, doch wie sieht das Resultat aus?

„Das perfekte Dinner“ in Braunschweig: Spargel bei Ewelina, Abwechslung bei Jil

Der vergangene Abend und der erste Tag vom „perfekten Dinner“ mit Braunschweig-Ausgabe fand bei Ewelina statt. Dort sind bei den Kandidaten drei Dinge hängen geblieben: Spargel, Spargel und Zeitmanagement.

Während Ewelina mit dem Essen schon gut punkten konnte (27 als Gesamtwert), wurde jedoch vor allem eine Sache kritisiert: Zeitmanagement und die damit verbundene Konsequenz, dass Ewelina kaum am Tisch war.

Wie es das perfekte Dinner bei Ewelina war, kannst du hier nachlesen <<<

Doch wird das am zweiten Tag besser ausgehen? Das Menü klingt jedenfalls abwechslungsreich und vielversprechend:

  • Vorspeise: Frischkäse-Steinpilz-Ravioli geschwenkt in Bärlauchbutter auf einem Rucolabett, garniert mit gerösteten Walnüssen
  • Hauptspeise: Lammkarree mit Kräuterhaube, dazu Kartoffeltrüffelpüree, glasierte Möhrchen, Portweinsoße und Rote-Beete-Meerrettich
  • Nachspeise: Mousse au Chocolat mit Himbeerpüree und einer Himbeerpraline on top

„Das perfekte Dinner“ in Braunschweig: Für Steffen das „absolute Highlight“

Noch vor dem eigentlichen Dinner geht's schon kulinarisch los: Als Willkommensdrink gibt es erst einmal einen selbstgemixten Cocktail und noch vor der eigentlichen Vorspeise tischt Jil selbstgemachtes Brot mit Öl und Salz auf. Kandidat Chems ist direkt begeistert. „Ich liebe das sowieso, wenn man vor dem Essen noch Brot dippen kann mit Öl.“

Doch seine Freude wird schon bald vergehen, denn beim Hauptgang wartet auf ihn etwas, was er gar nicht mag: Rote Beete mit Meerrettich.

„Bei der Hauptspeise war das absolute Highlight die Kombi aus roter Beete und Meerrettich“, so Steffen. Doch während er, Bettina und Ewelina Begeisterung für die Kombination aus roter Beete und Meerrettich zeigen, hält sich Chems stark zurück. „Ich koche das mit der roten Beete und dem Meerrettich definitiv nach!“, erklärt Steffen zielstrebig, der hin und weg von der Beilage ist.

Anders sieht es Mitstreiter Chems...

-------------------------------------------------------------------------------

Mehr Braunschweig-Themen:

Braunschweig: Autotuner lässt viel Gummi auf der Straße – jetzt soll er dafür blechen

Braunschweig: Weckdienst der anderen Art – völlig gaga, was sich in einem Schlafzimmer abspielt!

Braunschweig bekommt einen neuen Laden – doch die Sache hat einen Haken

-------------------------------------------------------------------------------

„Das perfekte Dinner“ in Braunschweig: Chems nimmt's mit Humor

Für Chems steht auch nach zweimaligem Probieren, natürlich unter den Augen der Kandidaten, noch fest: Nein, danke – muss nicht unbedingt sein. „Sehr erdig“, schlussfolgert Chems und fügt hinzu: „Das Problem ist, ich mag auch keinen Meerrettich.“

Doch er nimmt es mit Humor: „Ja für mich in der Runde war der Rote-Beete-Salat jetzt nicht so der Knaller. Jetzt hatten wir die Kombi aus beidem.“

++++ Braunschweiger kocht bei „Das perfekte Dinner“ mit – diese Sache würde er aber nie wieder machen ++++

Wie es bei „Das perfekte Dinner“ in Braunschweig weitergeht und welchen Fehler von Ewelina auch Jil begeht, kannst du am Dienstagabend um 19 Uhr auf Vox mitverfolgen. (ali)