Braunschweig 

Braunschweig: Suff-Fahrer kracht gegen Baum – er hatte einen Schutzengel dabei

Braunschweig: Der 23-jährige Peiner war offensichtlich betrunken. Auf ihn kommt ein Strafverfahren zu. (Symbolbild)
Braunschweig: Der 23-jährige Peiner war offensichtlich betrunken. Auf ihn kommt ein Strafverfahren zu. (Symbolbild)
Foto: IMAGO / Papsch

Braunschweig. Es heißt Betrunkene und Kinder schützt der liebe Gott. Ein 23-jähriger Mann muss jedenfalls in der Nacht auf Sonntag einen Schutzengel dabei gehabt haben. Gegen 23 Uhr war er zwischen Wedesbüttel und Grassel in der Nähe von Braunschweig unterwegs. In einer Linkskurve kam er von der Straße ab und donnerte gegen einen Baum.

Der 23-Jährige hatte offenbar getrunken. Wie durch ein Wunder ist dem Mann bei dem Unfall bei Braunschweig nichts passiert.

Braunschweig: Das Auto dreht sich um 180 Grad

Nach der Kollision drehte sich der BMW des Peiners um 180 Grad, berichtet die Polizei. In der Kurve kam das Gefährt schließlich zum Stehen. Bis zum Eintreffen der Einsatzkräfte lag der 23-Jährige bewusstlos auf dem Beifahrersitz.

-----------------

Unfallstatistik in Niedersachsen im Jahr 2020

  • durch Corona hat es deutlich weniger Unfälle gegeben
  • 184.844 Unfälle insgesamt auf den Straßen von Niedersachsen (-15,2 Prozent zum Vorjahr)
  • 370 Menschen sind ums Leben gekommen (2019 waren es noch 432)
  • 35.005 Menschen wurden verletzt - davon 5260 schwer
  • Unfallursachen sind vor allem überhöhte Geschwindigkeit, Vorfahrtsmissachtung, Alkohol am Steuer und Fehler beim Abbiegen oder Überholen

-----------------

+++ Braunschweig: Straßenbahn-Unfall in der Langen Straße – eine Schwerverletzte +++

Als die Kameraden der Feuerwehr versuchten ihn mit schwerem Gerät aus dem Auto zu befreien, kam er wieder zu sich. Ohne Hilfe – und offenbar vollkommen unverletzt – stieg er aus dem Auto. Gegenüber den Einsatzkräften zeigte er sich wenig kooperativ und zeigte sogar Aggressionen. Eine Behandlung lehnte er ab.

23-Jähriger streitet ab Alkohol getrunken zu haben

Er bestritt zwar Alkohol getrunken zu haben. Es war offenbar aber sehr offensichtlich, dass er vor seiner Crash-Fahrt gebechert hatte. Im Klinikum in Braunschweig wurde ihm dann Blut entnommen, um zu sehen, wie es mit seinem Blutalkoholwert tatsächlich aussah. Das Ergebnis des Tests steht noch aus.

----------------

Mehr Themen:

Braunschweig: Hubschrauber kreist über der Stadt – das steckt dahinter

Braunschweig: Eltern stürmen neuen Spielplatz – das könnte bittere Folgen für alle haben

Kreis Peine: Brutale Attacke! Männer greifen 23-Jährigen aus dem Nichts an

----------------

Auf den Peiner kommt jetzt ein Strafverfahren zu. Die Polizei ermittelt gerade, wie genau es zu dem Unfall gekommen ist. (bp)