Braunschweig 

Braunschweig: Horror-Unfall im Schneetreiben! Frau mit lebensgefährlichen Verletzungen

Der Mercedes wurde bei dem Unfall übel zugerichtet.
Der Mercedes wurde bei dem Unfall übel zugerichtet.
Foto: Phil-Kevin Lux-Hillebrecht

Braunschweig. Die Witterung am Donnerstag fordert in der Region38 ein weiteres Unfallopfer. Diesmal hat es auf einer Landstraße kurz hinter Braunschweig-Watenbüttel gekracht. Der Mercedes einer Frau kam dort von der Straße ab und kippte auf die Seite.

Bei dem Unfall bei Braunschweig zog sich die Frau lebensbedrohliche Verletzungen zu.

Braunschweig: Frau kommt bei Schneetreiben von der Straße ab

Warum die Frau von der Fahrbahn abgekommen ist, versucht die Polizei erst herauszufinden. Die Feuerwehr spekulierte vor Ort, dass die Witterung etwas mit dem Unglück zu tun gehabt haben könnte. Die Frau ist offenbar rechts von der Fahrbahn abgekommen und neben einem Baum liegen geblieben.

-----------------------

Erste Hilfe leisten – das kannst du tun!

  1. Bei einem Unfall die Unglücksstelle absichern.
  2. Den Notruf unter 112 oder 110 wählen.
  3. Ständig die lebenswichtigen Funktionen des Verletzten kontrollieren.
  4. Im Fall der Fälle: Wiederbelebung starten / Blutungen stillen.
  5. Stabile Seitenlage.
  6. Die Person mit einer Rettungsdecke wärmen. Dabei auch auf Wärme von unten achten.
  7. Psychische Betreuung: Mit der betroffenen Person sprechen, ihr über den Kopf streichen. Auch Bewusstlose spüren diese Fürsorge.

-----------------------

Ihr Mercedes wurde dabei übel zugerichtet.

Mit ihren schweren Verletzungen musste die Frau ins Krankenhaus gebracht werden. Dazu wurde zunächst der Rettungshubschrauber Christoph 30 gerufen. Er konnte jedoch wegen der Witterung nicht landen und musste wieder umkehren. Die Verletzte wurde schließlich mit dem Rettungswagen gefahren.

------------------------

Mehr Themen aus Braunschweig:

Razzia in der Region! Polizei ist IHNEN auf der Spur

Ansagen in Bus und Bahn klingen völlig anders – die neue Stimme könnte dir bekannt vorkommen

Anbieter nimmt E-Scooter-Fahrer in die Pflicht! DAS muss ab sofort jeder machen

------------------------

Der Mercedes wurde mit einem Abschleppwagen abtransportiert. Während der Bergung war die B214 auf beiden Seiten gesperrt. (bp)