Veröffentlicht inBraunschweig

Laden in Braunschweig schließt plötzlich: „Hinterlässt tiefe Wunden“

Laden in Braunschweig schließt plötzlich: „Hinterlässt tiefe Wunden“

Laden in Braunschweig schließt plötzlich: „Hinterlässt tiefe Wunden“

Laden in Braunschweig schließt plötzlich: „Hinterlässt tiefe Wunden“

Das ist die Löwenstadt Braunschweig

Braunschweig ist von der Einwohnerzahl her die zweitgrößte Stadt Niedersachsens. In der Großstadt im Südosten des Bundeslandes leben knapp 250.000 Menschen. Braunschweig kann auf eine große Historie zurückblicken.

Braunschweig. 

Bittere Nachrichten für die Computer-Freunde aus Braunschweig!

Ein beliebter Multimedia-Store der Löwenstadt räumt die Regale leer. Bereits ab Montag stehst du vor der „hwh“- Filiale in Braunschweig vor geschlossenen Türen.

Weiterer Leerstand in Braunschweig

Und das hinterlässt tiefe Wunden. Nicht nur der Laden in der Luisenstraße in Braunschweig schließt, auch der Onlineshop wird eingestellt.

————————

Short Facts zu hwh:

  • Vollständiger Name: Helge Wels Handelsgesellschaft
  • Gründung: 1993
  • Sitz in der Luisenstraße
  • Fachhändler rund um Notebooks und Computer
  • Angebot: Verkauf und Dienstleister in der EDV-Branche

————————

Damit endet die 29-jährige Firmengeschichte des PC-Shops. Der Laden war nicht nur für Computer-Begeisterte besonders praktisch: Dort gab es viele Notebook- und Computer-Komponenten auf einem Fleck.

Jetzt sah sich Geschäftsführer Helge Wels zu der bitteren Entscheidung gezwungen.

————————

————————

„neon“ übernimmt Kunden aus Braunschweig

Allerdings gibt es ein kleines Trostpflaster. Schon ab April übernimmt der Fachhandel „neon“ aus Salzgitter sowohl den Warenbestand als auch den Kundendienst von „hwh“.

„neon wird im Rahmen der Kulanz – ohne Anerkennung einer Rechtspflicht – die Abwicklung der Herstellergarantie für alle bei „hwh“ gekauften Produkte übernehmen“, verspricht der Computer-Shop, um die Trauer den weiteren Leerstand in Braunschweig ein wenig zu mildern. (mbe)