Veröffentlicht inBraunschweig

Braunschweig: Neue Brücke in der Stadt – doch du hast nichts davon

Das ist die Löwenstadt Braunschweig

Braunschweig ist von der Einwohnerzahl her die zweitgrößte Stadt Niedersachsens. In der Großstadt im Südosten des Bundeslandes leben knapp 250.000 Menschen. Braunschweig kann auf eine große Historie zurückblicken.

Braunschweig. 

In Braunschweig gibt es jetzt eine neue Brücke! Doch du hast davon leider nichts.

Falls du dich jetzt trotzdem sofort auf einen Spaziergang zu dem neuen Bauwerk machen willst, solltest du wissen, für wen die Überquerung in Braunschweig wirklich gebaut wurde.

Braunschweig: Neue Brücke zu Fuß nicht zu erreichen

Über die Schunter bei Dibbesdorf ragt seit neuestem eine Brücke. Das Bauwerk ist von dem Aussichtshügel am Feuerwehrhaus zu bestaunen. Näher kommen Fußgänger nämlich auch gar nicht an die Überquerung ran.

Laut „Braunschweiger Zeitung“ ist das Konstrukt nicht für Passanten ausgelegt. Stattdessen können dort nun Wasserbüffel ganz einfach das Ufer wechseln. Der Naturschutzverein Fun Hondelage beherbergt die Tiere auf rund 15 Hektar Weide.

Brücke in Braunschweig entsteht aus Ehrenamt

Laut „Braunschweiger Zeitung“ haben die Tierschützer für ihre Rinder keine Kosten und Mühen gescheut. So entstand die neue Brücke in Braunschweig dank der ehrenamtlichen Arbeit. Selbst die Baukosten von rund 25.000 Euro habe der Verein selbst getragen.

——————————

Mehr aus Braunschweig:

——————————

Wieso das Projekt für die Wasserbüffel so wichtig war, erklärt der Artikel in der „Braunschweiger Zeitung“. (neb)

In der Braunschweiger Innenstadt bringt sich übrigens ein neuer Laden in Stellung, den du schon aus dem Schloss kennen könntest. Wann „Søstrene Grene“ öffnet, liest du hier.

In Braunschweig ist es außerdem zu einem heftigen Crash gekommen! Mehrere Personen haben sich dabei verletzt (Hier mehr lesen).