Braunschweig 

Braunschweig: 9-Euro-Ticket kommt – HIER kannst du es überall kaufen

Das ist die Löwenstadt Braunschweig

Das ist die Löwenstadt Braunschweig

Braunschweig ist von der Einwohnerzahl her die zweitgrößte Stadt Niedersachsens. In der Großstadt im Südosten des Bundeslandes leben knapp 250.000 Menschen. Braunschweig kann auf eine große Historie zurückblicken.

Beschreibung anzeigen

Braunschweig. Nicht mehr lang, dann kommt das 9-Euro-Ticket – auch in Braunschweig! Dann kannst du günstig von A nach B durch die Löwenstadt fahren – oder eben woanders hin.

Während auf der einen Seite viel über diese Maßnahme diskutiert wird, werden auf der anderen Seite die Pläne immer konkreter. In Braunschweig kannst du schon bald die Vorteile der Fahrkarte nutzen. Wo du es bekommen kannst, erfährst du hier.

Braunschweig: HIER bekommst du das 9-Euro-Ticket

Wegen der steigenden Energiepreise und der Inflation hat die Bundesregierung ein Entlastungspaket auf den Weg gebracht. Ein Teil davon ist das 9-Euro Ticket.

Ab dem 1. Juni kann sich jeder Fahrgast ab sechs Jahren den Fahrschein kaufen und in den öffentlichen Verkehrsmitteln nutzen. Bis zum 31. August gilt die Aktion. Dabei ist das Ticket nicht monatsübergreifend. Fahrgäste im Verkehrsverbund Region Braunschweig (VRB) können schon bald von dem Ticket profitieren.

-------------------------------

Das ist die Stadt Braunschweig:

  • liegt im Südosten von Niedersachsen
  • ist die zweitgrößte Stadt in dem Bundesland nach Hannover
  • hat 19 Stadtbezirke und 249.406 Einwohner (Stand: Dezember 2019)
  • Oberbürgermeister ist Thorsten Kornblum (SPD)

--------------------------------

Die Geschäftsführer Jörg Reincke und Ralf Sygusch spekulieren, dass der Fahrschein voraussichtlich ab dem 20. Mai verfügbar sein wird. Kunden können sich das Ticket entweder digital in der App oder beim Fahrpersonal und an Automaten kaufen. Auf der Internetseite informiert der Verkehrsverbund Region Braunschweig über die Neuerungen.

Braunschweig: Aktion soll öffentliches Bewusstsein schaffen

„Es ist gut, dass es das Angebot jetzt gibt und der ÖPNV als wesentlicher Bestandteil der Mobilitätswende mehr in den Mittelpunkt des Bewusstseins rückt. Wir wünschen uns sehr, dass der ÖPNV auch nach den drei Monaten im öffentlichen Bewusstsein bleibt.

--------------------------

Mehr aus Braunschweig:

--------------------------

Dazu muss vor allem das Angebot stimmen. Es nützt wenig, wenn die Ticket-Preise niedrig sind, das Angebot beispielsweise im ländlichen Raum aber nicht attraktiv genug ist, dass Menschen ihr Auto häufiger stehen lassen und auf den ÖPNV umsteigen“, betonten die Geschäftsführer. (neb)

Was du alles mit dem 9-Euro-Ticket nicht machen kannst, kannst du übrigens in diesem Artikel nachlesen >>>