Braunschweig 

Braunschweig: Amok-Alarm! „Vielzahl von Einsatzkräften entsandt“ – Polizei räumt Schule

Die Polizei Braunschweig hat am Freitag die Hauptschule Sophienstraße geräumt.
Die Polizei Braunschweig hat am Freitag die Hauptschule Sophienstraße geräumt.
Foto: News38

Braunschweig. In Braunschweig ist am Freitag in einer Schule Amok-Alarm ausgelöst worden.

Die Polizei Braunschweig war am Morgen in der Sophienstraße im Einsatz. Die Beamten haben die dortige Hauptschule durchsucht und geräumt. Alle Schüler und Lehrer mussten raus.

Braunschweig: Amok-Alarm an Hauptschule Sophienstraße

Der Alarm ging gegen 8.30 Uhr ein. „Sofort wurde eine Vielzahl von Einsatzkräften zu der Schule entsandt und telefonischer Kontakt zur Schulleitung hergestellt“, teilte die Polizei mit. Zwar habe zunächst kein Amoklauf bestätigt werden können, dennoch umstellte die Polizei das gesamte Schulgebäude. Zehn Fahrzeuge der Polizei waren im Einsatz.

Die Beamten hatten Maschinenpistolen dabei und trugen ballistische Helme sowie Schusswesten. Nur ein paar Minuten nach der Alarm-Auslösung waren die Einsatzkräfte der Polizei schon im Gebäude, um alles abzusichern. Nachdem die Beamten alle Räume durchsucht hatten, konnten die Schüler nach draußen.

--------------------

Mehr Themen aus Braunschweig:

--------------------

„Wir begleiten die Schüler nach und nach auf den Pausenhof, wo sich alle am Sammelpunkt auf dem Basketballplatz treffen“, hieß es um 9.21 Uhr bei Twitter. Die Situation sei „entspannt“.

+++ Braunschweig: Parkplatz-Kampf im Östlichen – ist DAS die Lösung gegen das Chaos? +++

Polizei Braunschweig gibt Entwarnung

Eine Sprecherin der Polizei Braunschweig gab gegenüber News38 Entwarnung. Es habe sich offenbar um einen Fehl-Alarm gehandelt, der aber offensichtlich mutwillig ausgelöst wurde. „Es bestand zu keinem Zeitpunkt eine Gefahr“, twitterte die Polizei.

+++ Bremerhaven: Nach Schüssen im Gymnasium – Anwohner unter Schock! „Mein Sohn ist völlig durch“ +++

Die Beamten betonen in dem Kontext: „Polizeibeamte werden für Situationen wie diese trainiert und ausgebildet. Dieser hohe Standard führte dazu, dass nach nur wenigen Minuten die Sicherheit im Gebäude hergestellt war.“

+++ Anschlagsdrohung in Braunschweig: Polizei gibt Entwarnung +++

Ob der Unterricht nach dem Schreck am Freitagvormittag weitergeht oder die Schüler schon Wochenende haben, stand zunächst nicht fest. (ck)

Fast zeitgleich ist es an einer Grundschule bei Stuttgart zu einer Messer-Attacke gekommen. (Details hier.)