Veröffentlicht inBraunschweig

Braunschweig: Frau (28) beobachtet schlimme Szenen – und schreitet sofort zur Tat

Eine Frau (28) beobachtete in Braunschweig eine brisante Szene! Sie zögerte keine Sekunde – und schritt sofort zur Tat!

© IMAGO / Agentur 54 Grad / Tim Oelbermann / Montage: News38

Gewahrsam? Festnahme? Was diese Polizei-Begriffe wirklich bedeuten

Es gibt sie eben doch noch: echte Zivilcourage. Das beweist dieser Fall aus Braunschweig mehr als eindrücklich.

Eine Frau (28) beobachtete in der Innenstadt eine schlimme Szene. Sie zögerte nicht lange und eilte sofort zu Hilfe!

Braunschweig: Frau wird bestohlen

Freitagnachmittag (16. Dezember), 13.50 Uhr. Eine 84-Jährige war laut Polizeibericht in der Innenstadt zum Einkaufen unterwegs, als sie plötzlich von zwei jungen Frauen angerempelt wurde. Komisch, war zu dieser Zeit in der Fußgängerzone doch gar nicht so viel los.

Ehe sie sich versah, machten sich die zwei Frauen auch schon davon. Nur wenig später kommt die 84-Jährige darauf, dass sie vielleicht bestohlen worden sein könnte. Und tatsächlich: Als sie ihre Handtasche kontrolliert, war der Reißverschluss offen und vom Portemonnaie fehlte jede Spur.

Braunschweig: Frau (28) eilt zur Hilfe

Sie beobachtete alles aus einem Café: Eine 28-Jährige erkannte sofort, dass die Senioren Opfer eines Diebstahls geworden war und schritt zur Tat. Sie eilte aus dem Café und setzte sich den Diebinnen an die Fersen.

Durch ihre schnelle Reaktion gelang es der 28-Jährigen, eine der beiden Frauen zu stoppen. Anschließend rief sie die Polizei. Mithilfe eines weiteren Passanten konnte sie die Diebin (18) festhalten, bis die Polizei eintraf.

Braunschweig: Portemonnaie gerettet

Glück für die Dame: Die 18-Jährige war es auch, die das gestohlene Portemonnaie bei sich hatte. Sie wurde für weitere Maßnahmen auf die Polizeidienststelle gebracht. Die zweite Frau konnte leider flüchten.

Offenbar war die 18-Jährige nicht zum ersten Mal in Zusammenhang mit Diebstählen auffällig geworden. Auf sie kommt jetzt wohl ein Strafverfahren wegen gewerbsmäßigem Taschendiebstahls zu.


Auch spannend:


Die 84-Jährige war durch die ganze Angelegenheit sichtlich aufgewühlt. Zusammen mit Polizeibeamten konnte die 28-Jährige ihr aber schließlich mitteilen, dass ihr Geldbeutel gerettet werden konnte.