Veröffentlicht inBraunschweig

Braunschweig: Beliebte Tiefgarage dicht – droht ein Park-Chaos?

Nach 40 Jahren muss eine Tiefgarage in Braunschweig zur Verjüngungskur. Vielen Autofahren dürfte das nicht gefallen…

© News38

Das ist die Löwenstadt Braunschweig

Braunschweig ist von der Einwohnerzahl her die zweitgrößte Stadt Niedersachsens. In der Großstadt im Südosten des Bundeslandes leben knapp 250.000 Menschen. Braunschweig kann auf eine große Historie zurückblicken.

Droht Braunschweig ein Park-Chaos? Abwarten…

Klar ist: Seit Dienstag (2. Januar) ist eine beliebte Tiefgarage in Braunschweigs Innenstadt größtenteils gesperrt. Autofahrer müssen sich also andere Parkplätze suchen. Und zwar für lange Zeit…

Braunschweig: Tiefgarage gesperrt

Es gehe nicht anders, sagt die Stadt. Nach mehr als 40 Jahren müsse die Tiefgarage Packhof dringend saniert werden. Lüftung und Elektrotechnik sollen erneuert werden. Das Ganze ist in zwei Abschnitten geplant. Phase eins ist jetzt angelaufen. Konkret heißt das: Das erste Park-Geschoss ist zur Hälfte dicht, das zweite Geschoss komplett. Nur noch 260 Stellplätze gibt es – für Hotelgäste und Dauerparker.

Rein und raus kommen diese über die einspurige Hotel-Zufahrt in der Straße „Höhe“. Eine Ampel soll die Ein- und Ausfahrten hier regeln. Alle anderen Autofahrer müssen woanders parken. Laut Stadt ist das aber kein Problem: „In der Umgebung stehen zahlreiche andere Parkmöglichkeiten, unter anderem weitere öffentliche und private Parkhäuser, zur Verfügung“, hieß es.

Nichts geht mehr in der Tiefgarage Packhof in Braunschweig. Zumindest nicht mehr viel.
Nichts geht mehr in der Tiefgarage Packhof in Braunschweig. Zumindest nicht mehr viel. Foto: News38

Die erste Bauphase soll erst Ende des dritten Quartals 2023 beendet sein. Also im Herbst, wenn der neue Ankermieter im Erdgeschoss des Welfenhofs sitzt. Die zweite Bauphase soll dann in einem Jahr starten. Auf verbindliche Termine will sich die Stadt Braunschweig nicht festnageln lassen – Verzögerungen könne man nicht ausschließen.


Mehr News:


Übrigens kannst du jetzt auch nicht mehr in der Packhof-Tiefgarage aufs Klo, die WCs bleiben während der Sanierung dicht. Und: Die Bauarbeiter brauchen Platz für ihre Fahrzeuge und Container, daher dürfte es auch an der Straße „Meinhardshof“ ab sofort enger werden.