Veröffentlicht inBraunschweig

Braunschweig: Bahn-Chaos am Montag! Mehrere Züge gestrichen

Bahn-Frust kann wohl niemand gebrauchen, vor allem nicht an einem Montag. Doch in Braunschweig ist es so weit! Alle Infos hier.

© IMAGO / Rüdiger Wölk

Deutsche Bahn: Die Geschichte des deutschen Eisenbahnkonzerns

Spannende Fakten findest du im Video.

Bahn-Chaos an einem Montag, das können wohl die wenigsten gebrauchen. Doch in Braunschweig und Hildesheim mussten einige Kunden pünktlich zum Wochenstart etwas Geduld mitbringen.

Das Problem: Eine Oberleitung bei Groß Gleidingen war kaputt – und das hatte Konsequenzen.

Braunschweig: Mehrere Züge gestrichen

Betroffen waren am Montag, 16. Januar, nicht nur ICE-Züge der Deutschen Bahn, sondern auch Züge von Enno. Durch die technische Störung zwischen Braunschweig und Hildesheim wurden ICE-Züge mit dem Halt in Hannover Messe/Laatzen umgeleitet, die Halte in Braunschweig und Hildesheim entfielen.

Bei Enno sah es nicht anders aus. Vor allem die Regionalbahn 50 war betroffen. Es gab aber einen Busnotverkehr, der auch an allen Unterwegshalten hielt. Etwas flexibel mussten die Fahrgäste trotzdem sein. Die Busse hielten an den Haltestellen nicht zur selben Zeit wie der Zug. Auch hier brauchten die Kunden am Montag etwas länger Zeit.


Mehr News:


Zunächst hieß es, dass die Störung bis in die Abendstunden dauern könnte. So schlimm kam es zum Glück nicht. Etwa anderthalb Stunden nach Beginn der Störung konnte die Bahn schon wieder Entwarnung geben.

Hier klicken, um den Inhalt von Twitter anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von Twitter.