Veröffentlicht inBraunschweig

Braunschweig: Straßenbahn-Unfall mit Kind? Plötzlich fehlt von dem Mädchen jede Spur

In Braunschweig hat eine Straßenbahn möglicherweise ein Mädchen angefahren. Das allerdings ist nicht sicher, daher sucht die Polizei jetzt nach der Kleinen.

© Foto: Verkehrs-GmbH

Notruf! So reagiert man richtig

Bei Notfällen wie Unfall, Schlaganfall oder Herzinfarkt bricht schnell Panik aus. Doch ein paar Tipps helfen, besonnen zu bleiben und richtig zu handeln.

Die Polizei Braunschweig sucht nach einem möglicherweise verletzten Mädchen.

Das Mädchen wurde in Braunschweig eventuell von einer Straßenbahn angefahren – weil das aber nicht ganz klar ist, gehen die Beamten jetzt in die Öffentlichkeit.

Braunschweig: Schock-Moment für Tramfahrer

Der Vorfall ereignete sich am Donnerstag (19. Januar) im Östlichen Ringgebiet. Ein Straßenbahnfahrer war gegen 7.50 Uhr mit einer Tram der Linie 3 nach Volkmarode unterwegs, sagt die Polizei Braunschweig.

In Höhe der Mozartstraße lief dann auf einmal ein Mädchen über das Straßenbahngleis. Offenbar bekam es dabei nicht mit, wie die Bahn sich nähert. Der Straßenbahnfahrer reagierte geistesgegenwärtig und leitete sofort eine Gefahrenbremsung ein.

Zwar stieg er sofort aus, um nach dem Mädchen zu sehen – aber von der Schülerin fehlte da schon jede Spur. Offenbar war sie weggelaufen. Der Fahrer hatte in der Schock-Situation nur sehen können, dass das etwa 11 bis 13 Jahre alte Mädchen hingefallen war. Ob er die Kleine mit seiner Tram auch erwischt hatte, konnte er nicht mit Sicherheit sagen. Dann würde es sich um einen Unfall handeln.


Mehr News:


Der Braunschweiger Tramfahrer sagt, dass das Mädchen eine blau-schwarze Jacke an hatte, dazu habe es einen blauen Rucksack getragen. Der Verkehrsunfalldienst hofft, dass sich das Mädchen, seine Eltern oder auch Zeugen der brenzligen Situation melden. Die Telefonnummer der Beamten lautet 0531/4763935.