Veröffentlicht inBraunschweig

Braunschweig liegt in Welt-Ranking vorne! DAFÜR ist die Löwenstadt international bekannt

In einem Ranking hat sich Braunschweig gegen Konkurrenten aus der ganzen Welt durchsetzen können. Womit die Löwenstadt international punktet, liest du hier.

© IMAGO / blickwinkel/IMAGO / CHROMORANGE/Montage News38

Das ist die Löwenstadt Braunschweig

Braunschweig ist von der Einwohnerzahl her die zweitgrößte Stadt Niedersachsens. In der Großstadt im Südosten des Bundeslandes leben knapp 250.000 Menschen. Braunschweig kann auf eine große Historie zurückblicken.

In einem weltweiten Ranking konnte sich Braunschweig jetzt gegen Konkurrenten aus Spanien, Portugal und der Türkei durchsetzen. Und damit liegt die Löwenstadt sogar verhältnismäßig weit vorne.

Wofür Braunschweig über die Grenzen Deutschlands bekannt ist – und jetzt in einem Ranking ordentlich abräumt, liest du hier.

Braunschweig kann auch Wurst

Wer hat die beste Wurst auf der ganzen Welt? Laut der „Tasteatlas“-Rangliste sind es die Spanier mit der „Chistorra“ und der „Morcilla de Granada“. Doch auch die Deutschen können Wurst – und die Braunschweiger offenbar auch.

Die Löwen-Wurst holt sich im Welt-Vergleich den 13. Ranglisten-Platz – und das von insgesamt 50 möglichen Konkurrenten. Doch, dass die Deutschen eine Wurst-Leidenschaft hegen, wird bei näherer Betrachtung des Rankings deutlich. Elf verschiedene Sorten aus Deutschland finden sich unter den besten Würsten der Welt.

Diese deutsche Wurst liegt noch vor der „Braunschweiger“

Aufs Treppchen schaffte es dabei die Regensburger Wurst und belegte Platz drei – die klassische Bratwurst ist im internationalen Vergleich noch in der Top 10 und liegt auf Platz 9. Doch zurück in die Löwenstadt: Was genau ist eigentlich die „Braunschweiger“? Laut „Tasteatlas“ besteht die Löwen-Wurst hauptsächlich aus Leberwurst. Als Mahlzeit zubereitet wird sie erst in kleine Stückchen geschnitten und anschließend mit Schinkenwürfeln zusammen gebraten. Richtig gut schmecken soll sie mit Kartoffelbrei oder Nudeln und Gemüse.


Mehr News:


Der ein oder andere Braunschweiger wird sich über diese Definition wundern. Doch wie die Stadt selbst schreibt, gibt es für die „Braunschweiger“ gar kein einheitliches Rezept. „Die Braunschweiger Wurst hat sich niemand patentieren lassen und so gibt es viele Wurstsorten, die nach der niedersächsischen Stadt benannt sind“, wie es weiter heißt.

In unserer Region versteht man unter der Braunschweiger eher eine streichfähige geräucherte Mettwurst, die aus weichem, grobem Schweinefleisch, mit und ohne Knoblauch besteht. In den USA „ wird eine geräucherte, streichfähige Leberwurst als Braunschweiger bezeichnet.“ In Österreich handelt es sich dabei um eine Brühwurst.