Veröffentlicht inBraunschweig

Braunschweig: Das gab’s noch nie! Neues Festival kommt in die Löwenstadt – „Müssen wir feiern“

Sommerzeit ist Festivalzeit! So auch in Braunschweig. In der Löwenstadt soll ein ganz besonderes Event stattfinden, das es so noch nie gab.

© IMAGO/Zoonar

Das ist die Löwenstadt Braunschweig

Wo kann man am Wochenende in Braunschweig am besten Party machen? Wo lecker frühstücken? Und in welchen Läden bummeln gehen? Auf all diese Fragen versuchen Gina Marina Potalivo und Yvonne Hoffmeister (Yvi) nun schon seit 2018 auf ihrem gemeinsamen Instagram-Kanal „hellobraunschweig“ Antworten zu finden.

Eine „ganz persönliche Liebeserklärung an die Stadt„, wie die beiden im Interview mit dem Magazin „Subway“ erklären. Im News38-Gespräch verraten sie, was sie als Nächstes planen.

Braunschweig: „Wir machen ein Fest“

Denn: Am 20. August können sich die Bewohner der Löwenstadt auf ein neues Event freuen. Anlässlich der 20.000-Follower-Marke planten die beiden „hellobraunschweig“-Autorinnen eine Überraschung. „Das müssen wir doch irgendwie feiern“, erzählt Potalivo. Zuerst dachten die Gründerinnen an andere Aktionen wie Gewinnspiele, doch dann kam die „Initialzündung“, wie Yvi es nennt: „Wir machen ein Fest!“ Die Idee zum Sommerfestival war geboren.

Am Sonntag soll tagsüber im Biergarten und Restaurant „Zur Freundschaft“ gefeiert werden. Und warum gerade die Location auf dem Gelände des Polizeisportvereins? „Das ist doch noch cooler, als etwas schon bestehendes zu nehmen“, erklärt Potalivo und ergänzt weiter: „Weil man die ‚Freundschaft‘ so auch nochmal kennenlernen kann.“ Das Restaurant mit Biergarten wird seit April 2023 von den sechs Freunden David Burian, Gunnar Hetzel, Tim Lemke, Christian Siebke, Marco Bittner und Patrick Olbert betrieben.

Braunschweig: Festival mit lokalen DJs

„Wir haben 1.000 Ideen gehabt, machen jetzt aber erst mal die Grundgeschichte eines Tagesfestivals und schauen einfach mal, was passiert“, so die 33-Jährige. Auf was können sich die Besucher also freuen? „Auf festivalartige Stimmung und vor allem auf Musik tagsüber.“ In anderen Städten sei das keine Seltenheit, in Braunschweig gebe es das aber ganz wenig. Das Sommerfestival will das ändern und grenzt sich so von anderen Veranstaltungen in der Löwenstadt ab.

Besucher können sich über ein „cooles Line-Up freuen“. Unter den acht DJs seien auch bekannte Braunschweiger dabei, die von 14 bis 22 Uhr Musik spielen werden, so Potalivo, die mittlerweile in Berlin wohnt und zwischen den zwei Städten pendelt. An den Platten stehen dann unter anderem DJ Evolution, Dry Jones und Kidcut.

Braunschweig: Lokal, lokaler, Sommerfestival

Auf dem Festival gebe es dann einen „Marktplatz“, dort finden die Besucher lokale Shops und Einzelunternehmer. Zum Beispiel den Laden „Yoga-Ambiente“, der nachhaltige Mode-Shop „Amelie Fair Fashion“ oder handgemachten Schmuck vom „House of Nikodem“.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Instagram, der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Auch die Verpflegung soll natürlich nicht zu kurz kommen. Auch hier greifen die „hellobraunschweig“-Gründerinnen auf lokale Angebote zurück. „Von asiatisch, über mexikanisch, bis dänisch“ sei alles dabei. Festival-Besucher können so zwischen Köttbullar und veganen Taccos wählen – alles natürlich made in Braunschweig.

Braunschweig: Teil wird gespendet

Und: „Das Ganze kommt einem guten Zweck zugute.“ Ein Teil der Einnahmen werde an das Löwenherz Kinderhospiz gespendet. Auch werden Spendenboxen vor Ort aufgestellt.


Auch interessant:


Wie viele Besucher dann auch am Sonntag beim Sommerfestival in Braunschweig feiern werden, bleibt noch offen. Das Tagesfestival ist übrigens komplett kostenlos. Tickets brauchst du dir entsprechend keine besorgen. Einfach vorbeischauen und mitfeiern!